DSDS-Eklat um Michael Wendler: Neue schockierende Details enthüllt

"5G wird uns alle umbringen"

Mit seiner Instagram-Story schockte Schlagerstar Michael Wendler kürzlich ganz Deutschland. 

Urplötzlich schmiss er seinen Jury-Job bei DSDS hin begründete seinen Rücktritt mit wilden Corona-Verschwörungstheorien. 

Jetzt kamen weitere erschreckende Details über den Skandal ans Licht … 

Vor eingen Tagen sorgte Michael Wendler, 48, für den wohl größten Medienskandal des Jahres, als er verkündete, mit sofortiger Wirkung aus der DSDS-Jury auszutreten. Jetzt kamen weitere schockierende Details über den Skandal ans Licht … 

Michael Wendler: Das Ende seiner Karriere

Mit seiner Instagram-Story schockte Schlagerstar Michael Wendler kürzlich ganz Deutschland, als er seinen Jury-Job bei DSDS hinschmiss und seinen Rücktritt mit wilden Corona-Verschwörungstheorien begründete – selbst sein Manager Markus Krampe zeigte sich in Bezug auf das Verhalten des 48-Jährigen geschockt und ratlos. 

Bei Instagram erklärte der Wendler: 

Das ist eine Entscheidung, die ich hier und heute für mich getroffen habe. Der Sender hat darauf keine Einwirkung gehabt und hat diesen Entschluss auch nicht getroffen, sondern alleine ich. Ich werfe der Bundesregierung bezüglich der angeblichen Corona-Pandemie und deren resultierenden Maßnahmen grobe und schwere Verstöße gegen die Verfassung und das Grundgesetz vor.

Selbst sein Manager zeigte sich sichtlich schockiert über Michael Wendlers Aussagen und packte in einer Sondersendung von Oliver Pochers Late-Night-Show “Pocher – gefährlich ehrlich” sichtlich mitgenommen über den Wendler aus: 

Auch für mich ist das ein Schock. Das hat sich angedeutet über einen längeren Zeitraum. Für mich ist er krank. Tatsächlich krank. 

Das könnte dich vielleicht auch interessieren: 

  • La Rive Parfum Dupes: Die besten Duft-Zwillinge teurer Marken 

  • Michael Wendler: Erste Fotos nach dem Eklat

  • Nach Michael Wendler-Eklat: Adeline bricht ihr Schweigen

Nach DSDS-Eklat: Dreht Michael Wendler jetzt völlig durch?

Jetzt enthüllte Michael Wendlers Reise-Manager Timo Berger weitere schockierende Neuigkeiten über den Skandal – der 38-Jährige arbeitet bereits seit drei Jahren für den Schlagerstar. Gegenüber RTL enthüllte er, dass Michael Wendler bereits im September über Verschwörungstheorien gesprochen habe. Dabei seien Sätze gefallen, wie: “5G wird uns alle umbringen.” oder: “Wir werden alle abgehört.” 

Auch sein Verhalten sei laut Timo Berger schleichend immer verrückter geworden sein: Michael Wendler schnappte sich bei einem Treffen das Handy seines Reise-Managers und legte es unter eine Salatschüssel, die er in den Nebenraum stellte. Timo Berger erklärte: “Das war der Anfang, wo ich dachte: Was passiert da gerade?”

Laut dem 38-Jährigen habe Michael Wendler nicht vor, zurück nach Deutschland zu kommen. Dies wurde Timo Berger klar, als er dem Schlagerstar in einer Nacht und Nebel-Aktion die Tickets für eine Rückreise in die USA besorgte. Völlig panisch habe der Wendler ihm zuvor mitgeteilt, dass durch den Impfstoff gegen Corona alle Menschen sterben würden und dadurch gechipt werden sollen. 

Das Verhalten von Michael Wendler bleibt also weiterhin besorgniserregend … 

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel