Dschungelcamp wird 2021 zur Show: Konzept und Promi-Kandidaten stehen fest

Es ist der Höhepunkt des Trash-TV-Jahres und wird in diesem Jahr anders als jemals zuvor: Das Dschungelcamp 2021. RTL hat bereits Details zur Sendung verraten. Wie wird die Show ablaufen? Welche Promis werden dabei sein? Ein VIP wurde vorab aus der Show geworfen. 

Wann startet die Dschungelshow 2021? Wie sind die Sendezeiten?

Ein Starttermin für die RTL-Show steht bereits fest. Die erste Folge der Dschungelshow 2021 wird am  Freitag (15. Januar) laufen und soll dann täglich live ab 22.15 Uhr ausgestrahlt werden. Insgesamt werden 15 Folgen in Köln produziert. Das Finale steigt am 29. Januar.

Was wird in der Dschungelshow 2021 passieren?

Das Dschungelcamp wird 2021 nicht wie gewohnt ablaufen und gilt damit auch nicht als offizielle 15. Staffel der Show. Die Sendung bekommt den Namen “Ich bin ein Star – Die große Dschungelshow”. Darin wird dann der erste Camper für “Ich bin ein Star, holt mich hier raus” 2022 in Australien gesucht. Der Sieger aus 2021 erhält zudem 50.000 Euro Preisgeld.

Lesen Sie auch

RTL hat zwei Promis schon “Dschungelcamp”-Gage gezahlt

Welche Promis sind bei der Dschungelshow 2021 dabei?

Durch das neue Format werden wie gewohnt Sonja Zietlow und Daniel Hartwich führen. Auch Dr. Bob, der die Trash-Stars in Australien auf die ekligen Spiele vorbereitet, ist mit dabei.

Teilnehmer stehen fest: Zwölf VIP-Kandidaten stehen fest

Am 8. Januar 2021 hat RTL die zwölf Teilnehmer der Dschungelshow via Instagram bekannt gegeben: Oliver Sanne (34), Xenia von Sachsen (34), Mike Heiter (28), Djamila Rowe (53), Zoe Saip (20), Christina Dimitriou (28), Sam Dylan (29), Lydia Kelowitz (29), Frank Fussbroich (52), Filip Pavlovic (26), Bea Fiedler (63) und Lars Tönsfeuerborn (31)

Was ist über das Konzept der neuen Dschungelshow bekannt?

RTL lässt täglich in der Live-Show auch eine vergangene Staffel Revue passieren. Insgesamt 14 Staffeln hat RTL bislang in Australien gedreht. Die Moderatoren schwelgen mit diesen ehemaligen Dschungelcamp-Kandidaten in Erinnerung.

  • Aus Staffel 1: Carlo Thränhardt
  • Aus Staffel 2: Dschungelkönigin Désirée Nick, Dolly Buster und Willi Herren
  • Aus Staffel 3: Gewinner Ross Antony, Isabel Edvardsson, Barbara Engel und Michaela Schaffrath
  • Aus Staffel 4: Dschungelkönigin Ingrid van Bergen und Nico Schwanz
  • Aus Staffel 5: Sarah Knappik und Sieger Peer Kusmagk
  • Aus Staffel 6: Micaela Schäfer, Rocco Stark und Kim Gloss
  • Aus Staffel 7: Georgina Fleur, Iris Klein und Olivia Jones
  • Aus Staffel 8: Dschungelkönigin Melanie Müller und Julian F.M. Stoeckel
  • Aus Staffel 9: Aurelio Savina, Tanja Tischewitsch und Siegerin Maren Gilzer
  • Aus Staffel 10: Gewinner Menderes Bagci, Thorsten Legat und David Ortega
  • Aus Staffel 11: Kader Loth, Gina-Lisa Lohfink und Gewinner Marc Terenzi
  • Aus Staffel 12: Siegerin Jenny Frankhauser, Natascha Ochsenknecht, Matthias Mangiapane und Daniele Negroni
  • Aus Staffel 13: Dschungelqueen Evelyn Burdecki, Peter Orloff, Giselé Oppermann und Felix van Deventer
  • Aus Staffel 14: Sieger Prince Damien und Danni Büchner

RTL schmeißt Promi raus: Nina Queer wird nicht an Dschungelshow teilnehmen

Die Berliner Dragqueen Nina Queer war eigentlich eine der zwölf Promi-Kandidaten 2021. Sie wurde aber vor Showstart rausgeworfen und darf nicht mehr um das Ticket für das Dschungelcamp 2022 kämpfen.

Geschäftsführer Jörg Graf erklärte: “Vor dem Hintergrund aktueller Diskussionen und unserer Haltung, jegliche Form von Antisemitismus, Rassismus sowie Diskriminierung klar zu verurteilen, können und wollen wir jemanden, der sich selbst ‘Hitler-Transe’ nennt, keine Plattform in einer Unterhaltungssendung bieten. (…) Wir erkennen Nina Queer als Künstlerin an, aber wer öffentlich solche Begrifflichkeiten wählt, ob als bloße Provokation gedacht oder nicht, dem wollen wir konsequenterweise keine Bühne bieten.”

Lesen Sie auch

Dschungel-Rauswurf von Nina Queer: Hysterisch und abgekartet?

RTL zufolge habe sich Nina Queer 2017 in Zusammenhang mit einem homophoben Angriff Rassismus-Vorwürfen stellen müssen und  sich in einem Interview als “Hitler-Transe” bezeichnet. Als Ersatz tritt Sam Dylan an.

https://www.instagram.com/p/CJ6e04ahmkk/

Claudia Effenberg ist 2021 nicht dabei 

In den letzten Monaten, als RTL noch mit Wales als Drehort plante, gab es aber schon erste Vermutungen zu möglichen VIP-Kandidaten, wie Andrej Mangold, Claudia Effenberg, Youtuberin Lisha und Tina Ruland. 

Lesen Sie auch

Twitter-Häme: Enkel von CDU-Politiker erntet Spott für TV-Show

Politiker-Enkel sagt Dschungelcamp ab

“Love Island”-Macho Henrik Stoltenberg (Enkel von Ex-Verteidigungsminister Gerhard Stoltenberg) stand zuletzt nicht mehr für RTL zur Verfügung. Er wäre Teilnehmer auf der Burg in Wales gewesen, sagte aber für die Dschungelshow-Produktion in Köln ab. “Bild” berichtet, dass er 2021 an der Sat.1-Reality-Show “Promis unter Palmen” mitwirken wird.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel