DMAX-Kulttrucker Andreas Schubert ist tot

Seit 2012 konnten Zuschauer Andreas Schubert bei seiner Arbeit beobachten. In der Serie “Asphalt Cowboys” war er als “Trucker vom Tegernsee” bekannt. Jetzt starb Schubert im Alter von nur 42 Jahren.  

Traurige Nachrichten aus der Trucker-Welt: Andreas Schubert ist tot. Der Lastwagenfahrer soll Medienberichten zufolge an einem Herzinfarkt gestorben sein. Seine Frau trauerte nun öffentlich auf Facebook um ihren Mann und bestätigte damit seinen Tod.

“Ich verlor meinen besten Freund” 

“Am 31.7.2020 um ca 15:45 Uhr ging deine Reise zu Ende, da wo du daheim warst, bei mir”, schreibt Ehefrau Kerstin unter ein Schwarz-Weiß-Foto von Schubert und veröffentlichte es auf seinem Facebook-Profil. “Ich verlor meinen besten Freund, den loyalsten und geradlinigsten Menschen in meinem Leben. Für uns, Familie und Freunde, steht die Welt still.”  

Am 31.7.2020 um ca 15:45 ging deine Reise zu Ende, da wo du daheim warst, bei mir. Ich verlor meinen besten Freund, den…

Schubert war Teil der Serie “Asphalt Cowboys”. Auch der Sender äußerte sich bereits zum Verlust des Truckers. “Das gesamte Team von DMAX trauert um Andreas Schubert”, heißt es auf dem offiziellen Instagram-Profil. Er sei unerwartet verstorben. “Unser Mitgefühl gehört seiner Familie sowie seinen Angehörigen.” Schubert sei seit der ersten Staffel der Produktion ein “geschätztes Mitglied der DMAX-Familie. Wir werden ihn für immer in Erinnerung behalten.” 

Sowohl unter dem Beitrag der Ehefrau als auch unter dem Eintrag des Senders finden sich zahlreiche Beileidsbekundungen. Schon vor der öffentlichen Bestätigung des Todes trauerten Fans im Netz um den Kultstar. 

  • Bekannt aus “Vom Winde verweht”: Olivia de Havilland gestorben
  • “Glee”-Star ertrank: Naya Rivera musste nicht lange leiden
  • “Hatte Angst, sie zu verlieren”: Oli P. über Krankheit seiner Frau

Wie plötzlich Andreas Schubert aus dem Leben schied, zeigt auch ein Eintrag auf seiner Facebook-Seite. Nur zwei Tage vor seinem Tod veröffentlichte er ein Video, in dem er zu einem Web-Seminar aufrief, das am 5. August stattfinden sollte. 

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel