"Die Giovanni Zarrella Show": Maite Kelly irritiert mit Act

Maite Kelly (41) sorgt für Verwirrung! Neben Stars wie Nino de Angelo (57), Andrea Berg (55), Pietro Lombardi (29), Kerstin Ott (39) oder Sasha (49) stand auch die ehemalige DSDS-Jurorin in der Die Giovanni Zarrella Show auf der Bühne. Dort gab sie erstmals ihre Songs “Einmal ist immer das erste Mal” und “Solang die Sehnsucht in mir lebt” live zum Besten. Die Zuschauer waren von Maites Auftritt allerdings ziemlich irritiert.

Viele Twitter-Nutzer waren der Meinung, dass Maite sich sowohl während ihrer Performance, in der sie sich als Aufziehpuppe inszenierte, als auch im Gespräch mit Giovanni Zarrella (43) äußerst merkwürdig verhalten hatte. “Wie Maite geredet hat. Ich finde sie immer aufgesetzt. Jetzt war es das kleine Mädchen”, schrieb ein User. Ein anderer kommentierte: “Maite Kelly singt gut und hat schöne Lieder, aber man sollte sie nie interviewen.” Manche Zuschauer vermuteten sogar, dass die Sängerin vor ihrem Auftritt etwas getrunken hatte: “Maite ist ja betrunken oder bekifft, aber geiles Lied.”

Doch woran könnte es liegen, dass Maites Act auf einen Teil des TV-Publikums so seltsam gewirkt hat? Ein Grund dafür könnte ihre fehlende Routine gewesen sein. Denn in der Sendung verriet sie: “Für mich war die Bühne immer eine Überwindung, auch heute. Aber ich habe gemerkt, ich muss wieder aufs Pferd.”


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel