Christina Braun stresste sich nicht wegen After-Baby-Body

Christina Braun blickt auf die Zeit nach ihrer Schwangerschaft zurück. Im Oktober 2020 war die ehemalige Bachelor-Kandidatin zum ersten Mal Mutter geworden. Gemeinsam mit ihrem Partner durfte sie sich über einen Sohn freuen, der ihr Leben komplett auf den Kopf stellte. Gegenüber Promiflash verriet Christina nun, dass sie sich nach der Geburt bezüglich ihres After-Baby-Bodys allerdings nicht verrückt machen ließ.

Das Playmate erzählte, dass es schon während der Schwangerschaft sehr diszipliniert gewesen sei und auch noch am Tag der Entbindung Sport getrieben habe. Zudem habe sie während der neun Monate nur fünf oder sechs Kilo zugenommen, sodass sie nach der Geburt wieder fast bei ihrem Ausgangsgewicht gewesen sei. „Ich war sehr froh darüber, dass ich mir also keinerlei Stress und Druck machen musste, um in die alte Form zu kommen“, erinnerte sich Christina im Promiflash-Interview. „Das war anfangs – wie denke ich bei jeder Frau – schon meine Sorge!“, fügte sie anschließend hinzu.

Nach der Geburt ihres Sohnes sei es für Christina dann auch nicht sonderlich schwer gewesen, als Mutter wieder Fuß im Arbeitsleben zu fassen. „Ich habe während der Schwangerschaft – solange es noch ging – weitergemodelt und stand vier Wochen nach der Geburt auch schon wieder vor der Kamera“, schilderte die Influencerin. Auch diesem Grund habe sie keinen großen Ausfall erlebt.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel