Chris Daughtrys tote Stieftochter: Mutter dementiert Gerücht

Chris Daughtrys Frau will Klarheit schaffen. Vor wenigen Tagen wurde die traurige Nachricht bekannt, dass die Stieftochter des „Over You“-Interpreten im Alter von 25 Jahren ums Leben gekommen ist. Nachdem ihre Mutter Deanna kürzlich bereits ihre Trauer über den Tod ihres Kindes im Netz ausgedrückt hatte, sprach die Blondine nun über die andauernden Ermittlungen. Dabei räumte Deanna auch mit einigen Gerüchten auf.

Auf ihrem Instagram-Account veröffentlichte die 47-Jährige nun ein Kinderfoto von Hannah und erklärte, dass sie Nachrichten, der Tod ihrer Tochter werde als Mord untersucht, falsch seien. Am Tag des Ablebens ihrer Erstgeborenen habe sie zwar einige Bedenken mit Bekannten geteilt, sie habe jedoch immer gesagt, dass die Familie abwarten müsse und mehr wisse, sobald die Arbeit der Polizei abgeschlossen sei. „Niemand von uns darf voreilige Schlüsse ziehen. Fragen und Bedenken zu haben ist eine Sache, aber jemanden zu belästigen und als Mörder zu bezeichnen, bevor alle Fakten vorliegen, ist in jeder Hinsicht falsch“, brachte sie ihren Ärger zum Ausdruck.

Im Anschluss rief sie ihre Community noch dazu auf, die Behörden ihre Arbeit machen zu lassen und relevante Informationen an die Polizei weiterzutragen. „Ich habe mein Kind verloren und muss mich jetzt auch mit Gerüchten und Vermutungen über sie auseinandersetzen. Die Menschen, die sie geliebt haben, leiden und trauern“, versicherte sie. Nur weil ihr Mann in der Öffentlichkeit steht, sei es nicht in Ordnung, Spekulationen in Umlauf zu bringen.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel