Chris Broy: Nach Eva Benetatous Vorwürfen – Ausflug mit Baby George

Bei Eva Benetatou, 29, und Chris Broy, 32, ist laut seiner Aussage Ruhe eingekehrt. Seitdem der Influencer seine schwangere Verlobte nach seiner Teilnahme bei "Kampf der Realitystars" sitzen ließ, ging es zwischen den beiden mit den gegenseitigen Vorwürfen hin und her. Nach der Geburt des gemeinsamen Sohnes George im Sommer ist es noch schlimmer geworden. Chris behauptete, Eva würde ihm George vorenthalten, Eva jedoch widersprach und sagte, ihr Ex wollte anfangs gar kein Kind und hätte keine Bindung zu seinem Sohn.

Chris Broy will keinen Streit mehr mit Eva Benetatou

Gegenüber GALA stellte Chris bei der Musicalpremiere von "Die Eiskönigin" in Hamburg dann klar, dass Eva und er an ihrem Verhältnis arbeiten und auf einem guten Weg sind. "Wir haben auf jeden Fall eine Lösung gefunden, mit der wir beide zurechtkommen. Dass ich für meinen Sohn nie so da sein kann wie es bei einer funktionierenden Beziehung der Fall wäre, ist mir bewusst. Aber wir geben beide unser Bestes für unser Kind. Wir haben uns zusammengerauft. Es ist in der Vergangenheit einfach genug passiert. Streit hin oder her, am Ende des Tages sollten wir für den Kleinen da sein."

Spaziergang mit Baby George

Chris wolle die Bindung zu seinem Sohn auf jeden Fall vertiefen und genau das scheint er gerade anzugehen. In seiner Instagram-Story postete er ein Video, das ihn beim Spaziergang mit George zeigt. Viel gibt es nicht zu sehen, denn Chris filmte lediglich seine Hand und ein Stück vom Kinderwagen. Später erzählt er seinen Follower:innen kurz und knapp: "Gestern war auch ein toller Tag, ich habe den Kleinen gesehen."

Generell will Chris nicht viel über seine Beziehung zu seinem Sohn preisgeben. Wahrscheinlich, weil ihn das öffentliche Urteil über ihn verletzt und er die Zeit lieber in die Bindung zu George investiert. Gegenüber "Promiflash" verriet Eva, Chris komme seinen Sohn einmal in der Woche besuchen. Als GALA den Reality-TV-Darsteller darauf ansprach, entgegnete er nur: "Ich sehe ihn oft genug."

Verwendete Quellen: instagram.com, promiflash.de, eigenes Interview

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel