Cheyenne Ochsenknecht über Mavie: Lunge noch nicht ganz fit

Cheyenne Ochsenknecht (21) gibt ein Gesundheitsupdate zu Mavie. Kürzlich berichtete die Tochter von Natascha Ochsenknecht (57), dass ihr fast sieben Monate altes Kind an starkem Husten leide. Die 21-Jährige befürchtete sogar, dass das Baby ersticken könnte, woraufhin sie ein Krankenhaus aufsuchte. Inzwischen ist klar, dass die Kleine einen stark verschleimten, oberflächlichen Husten hat. Jetzt berichtete Cheyenne, wie es aktuell um Mavies Gesundheit steht.

„Sie muss jetzt vier Mal am Tag inhalieren, denn ihre Lunge ist nicht zu hundert Prozent fit. Mit dem Inhalieren haben wir die besten Chancen, denn das geht direkt auf die Bronchien und die Lunge“, erklärte Cheyenne jetzt auf Instagram. Nach wie vor könne man nicht ganz genau feststellen, woran die kleine Mavie eigentlich erkrankt ist. „Momentan gehen viele Viren rum, deswegen kann man nicht genau sagen, was es ist“, gab die Mutter die Worte der Ärzte wieder.

Cheyenne wirkt, was den Gesundheitszustand ihrer Tochter betrifft, derzeit jedenfalls beruhigter als noch vor wenigen Tagen. „Nächste Woche sollte es auf jeden Fall wieder weg sein“, hofft die Blondine. Vergangenen Dienstag lagen die Nerven bei ihr noch blank. „Mavie hört sich an wie ein Kettenraucher“, berichtete Cheyenne auf Instagram besorgt über den Zustand ihrer Tochter.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel