Caitlyn Jenner behauptet: Von Ex Kris zur Hochzeit gezwungen

Darüber wird Kris Jenner (65) sich sicher nicht freuen! Seit wenigen Tagen ist Caitlyn Jenner (72) in der australischen Promiversion von Big Brother zu sehen. Neben dem ehemaligen Keeping up with the Kardashians-Star befindet sich auch Meghan Markles (40) Halbbruder Thomas im TV-Container. Dieser nutzt seine Sendezeit hauptsächlich dafür, Seitenhiebe gegen seine royale Schwester auszuteilen. Das scheint auf Caitlyn abzufärben, denn nun packte sie brisante Details über ihre damalige Ehe mit Kris aus!

„Kris und ich haben nur fünfeinhalb Monate nach dem Kennenlernen geheiratet“, erzählte die 72-Jährige bei Big Brother VIP. Doch ganz so freiwillig sei dies ihrerseits aber nicht geschehen. „Sie entschied, dass wir heiraten sollten, aber ich wollte das nicht, weil zu viele Kinder involviert waren“, plauderte Caitlyn in einem Gespräch mit ihren Mitbewohnern aus. Vor allem habe ihr Sorgen gemacht, dass ihre und Kris‚ Kinder noch sehr jung waren, als sie ein Paar wurden.

Das Kardashian-Oberhaupt Kris hat sich bislang noch nicht zu den Vorwürfen, dass sie die Ehe erzwungen habe, geäußert. Doch schon 2017, als Caitlyn ihre Biografie veröffentlichte, stellte die heute 65-Jährige in einer Folge von Keeping up with the Kardashians klar, dass so manche der Enthüllungen aus dem Buch nicht der Wahrheit entsprechen würden.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel