Britney Spears weigert sich, mit ihrer Mutter zu sprechen!

Britney Spears (39) ist gerade nicht sonderlich gut auf ihre Familie zu sprechen! Zwei Wochen nach dem Ende ihrer Vormundschaft genießt die „Toxic“-Sängerin die neu gewonnene Freiheit mit ihrem Verlobten Sam Asghari (27). Von ihren Eltern will die Musikerin nun wohl nichts mehr wissen. Dabei bat ihre Mutter Lynne Spears sie angeblich vor dem Prozess um Entschuldigung – doch Britney soll sie vor verschlossener Tür stehen gelassen haben!

Jetzt, wo sie wieder eine unabhängige Frau sein kann, möchte die 39-Jährige wohl auch jeglichen Kontakt zu toxischen Menschen in ihrem Leben beenden – dazu soll neben ihrem Vater Jamie Spears (69) auch ihre Mutter gehören. Wie The Post berichtete, war Lynne extra nach Los Angeles geflogen, um sich mit ihrer Tochter zu vertragen. Doch die Sängerin wollte davon angeblich nichts wissen. „Britney hat Lynne nicht ins Haus gelassen. Sie ist ziemlich wütend auf sie. Lynne hat mehrere Tage versucht, sie zu besuchen, aber Britney hat sie ausgeschlossen“, gab ein Insider preis.

In einem Instagram-Post, den sie mittlerweile wieder gelöscht hat, machte Britney ihrem Ärger Luft: „Mein Vater hat vielleicht mit der Vormundschaft vor 13 Jahren angefangen… aber was die Leute nicht wissen ist, dass meine Mutter diejenige war, die ihm die Idee überhaupt erst in den Kopf gesetzt hat! Ich werde diese Jahre niemals zurückbekommen.“

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel