Britney Spears entfolgt ihrer Schwester auf Instagram

Pünktlich zum neuen Jahr ordnet Britney Spears ihr Leben neu: Nach ihrem Erfolg im Vormundschaftsprozess löscht die Musikerin ihre Schwester Jamie Lynn aus ihrer Instagram-Abonnentenliste.

Vor Gericht hatte die Musikerin die erschreckenden Umstände der Vormundschaft offengelegt – und auch jetzt rechnet die Musikerin noch mit den vergangenen Jahren ab. Dabei schießt sie vor allem gegen ihre Familie. Immer wieder betont Spears, wie sie von nahestehenden Personen verletzt und unterdrückt worden sei. 

Jamie Lynn Spears: Die 30-Jährige ist die jüngere Schwester von Britney Spears. (Quelle: Michael Loccisano/Getty Images)

Auch zu ihrer Schwester scheint sie kein gutes Verhältnis zu haben. Das wird nun einmal mehr deutlich: Die 40-Jährige will auf Social Media nichts mehr von Jamie Lynn wissen und entfolgt ihr auf Instagram. Die 30-Jährige wiederum folgt ihr älteren Schwester noch.

Britney Spears scheint nicht gut auf die „Zoey 101“-Bekanntheit zu sprechen zu sein – bei Jamie Lynn klang das im vergangenen Sommer noch anders. Sie brach nach einer Gerichtsanhörung ihrer Schwester das Schweigen und erklärte, warum sie sich öffentlich nie für sie eingesetzt hatte.

  • Produzenten entschuldigen sich: Peinliche Panne bei “Harry Potter“
  • Neujahrsgrüße aus dem Urlaub: Seltenes Paarfoto von Jochen Schropp
  • Nach nur anderthalb Jahren: Harry und Meghan planen erneut Umzug

Die Schauspielerin habe das Gefühl gehabt, dass ihre „Schwester in der Lage ist, für sich selbst zu sprechen und öffentlich zu sagen, was sie ihrer Meinung nach sagen musste“, schilderte sie in ihrer Instagram-Story. Doch sie sei sehr stolz auf Britney und die „Toxic“-Interpretin könne sich auf ihre Unterstützung verlassen.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel