Boris Becker: Finca auf Mallorca geräumt!

Becker-Villa auf Mallorca geräumt

Villa wurde vor kurzem für Pornodreh genutzt

Die Polizei auf Mallorca hat Boris Beckers Finca in der Nähe von Artà geräumt. Die Besetzer und deren Sachen wurden von dem Anwesen weggebracht. Erst vor kurzem wurde die Villa noch für einen Pornodreh genutzt.​

Gericht urteilte: Besetzer müssen raus

Jahrelang war die Finca im Besitz von Boris Becker. Am Ende kümmerte er sich allerdings nicht mehr um sein Eigenheim und es drohte zu zerfallen. Zwischendurch besetzte Georg Berres, genannt “Bauchi”, die Villa mit einer Gruppe Aussteiger. Im Oktober hatte ein Gericht jedoch geurteilt, dass die Besetzer die Villa räumen müssen. “Wir legen Einspruch ein und bleiben definitiv”, sagte Bauchi allerdings danach der “Mallorca Zeitung”. 

Räumung der Becker-Finca war angekündigt und verlief friedlich

Jetzt hat die Polizei offenbar durchgegriffen. Nach RTL-Informationen hat die insolvente Firma Goatbridge S.L., deren Besitzer Boris Becker ist, die Räumung über die Staatsanwaltschaft erwirkt. Bereits gestern soll die Räumung den Besetzern telefonisch angekündigt worden sein. Zum Zeitpunkt der Räumung war offenbar noch eine Familie mit Kind in der Villa, die nun obdachlos ist – das spanische Sozialamt versucht wohl nun, die drei in einer Notunterkunft unterzubringen. Die anderen Besetzer, darunter auch Bauchi, hielten sich nicht mehr dort auf. 

Wie RTL erfuhr, lief die Räumung friedlich ab. Sowohl die lokale Polizei, die Staatspolizei, ein privater Sicherheitsdienst als auch Anwälte der insolventen Becker-Firma waren demnach vor Ort. Derzeit wird geklärt, ob die Familie ihre verbliebenen Habseligkeiten noch aus der Villa holen darf.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel