Biene im Intimbereich? Angelina Jolie setzt sich für Bienen ein und beweist Mut

Biene im Intimbereich? Angelina Jolie setzt sich für Bienen ein und beweist Mut

Angelina Jolie setzt sich für den Bienen-Schutz ein

Angelina Jolie setzt sich für Schutz der Bienen ein

Hollywood-Star Angelina Jolie (46) nutzt ihre Bekanntheit, um mit vielen Projekten die Welt zu einem besseren Ort zu machen. Nun setzt sich die UN-Botschafterin auch für die immer mehr bedrohte Honigbiene ein. Und beweist dabei unter anderen bei einem Shooting mit einem Bienenvolk jede Menge Mut. Mehr zu dem Projekt und das Shooting mit Nervenkitzel gibt es im Video zu sehen.

AngelinaJolie durfte wegen der Bienen drei Tage nicht duschen

Bei einigen der Aufnahmen besucht Jolie sicher in einem Imkersanzug verpackt einen Imkerkursin Frankreich. Bei dem dazugehörigen Shooting für den „National Geographic“ wird sie allerdings mit Hunderten Bienen auf ihrem Körper fotografiert. Gar nicht so ungefährlich. Angelina Jolie sollte daher drei ganze Tage vor dem Shooting nicht duschen oder duftende Kosmetik verwenden, um die Tiere nicht zu verwirren. Stattdessen wurde die mit einem Pheromon besprüht, das die Bienen mögen. Doch dabei lief nicht alles nach Plan.

Kleine Biene verbring Shooting an intimer Stelle

„Ich hatte eine, die die ganze Zeit unter mein Kleid ging. Es war wie eine dieser alten Komödien. Ich habe sie immer wieder an meinem Knie gespürt, an meinem Bein“, erzählt die Schauspielerin der „Vogue“. Und anscheinend kletterte das Bienchen immer höher, „…und dann dachte ich: ‘Oh, das ist der schlimmste Ort, um gestochen zu werden. Es wird wirklich eng.’ Sie blieb die ganze Zeit dort, während wir das Shooting machten. Und dann, als ich alle anderen Bienen wieder von mir runter hatte, hob ich den Rock hoch und sie flog einfach weg.“

Darum sind Bienen für uns so wichtig

Wow, da ist Angelina Jolie aber ganz schön cool geblieben. Zum Glück sind Bienen eher friedlich und stechen nur, wenn sie sich bedroht fühlen. Gegen ihre größte Bedrohung können sie sich aber so leider nicht wehren. Einseitige Landwirtschaft, Umweltverschmutzung und Pestizide bedrohen die kleinen Tiere weltweit immer mehr. Dabei sind sie für uns überlebenswichtig. Durch das Honigsammeln bestäuben sie Obstbäume, Gemüse- und Getreidepflanzen oder auch Baumwolle. Ohne Bienen also auch keine Ernte. Darum setzt sich nun nicht nur Jolie für ihren Schutz ein. Mega-Star Beyoncé Knowles ist beispielsweise seit Jahren Hobby-Imkerin und besitzt zwei Bienenstöcke mit rund 80.000 Bienen.

Das hier können Sie übrigens tun, um den Bienen zu helfen.

(udo)

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel