Beziehung zu ihrem Papa: Yeliz hat "Hoffnung aufgegeben"

Nicht nur Filiz (32), sondern auch Yeliz Koc (25) ist enttäuscht von ihrem Vater! In der vergangenen Folge von “Promis privat” suchte Yeliz‘ ältere Schwester das Gespräch zu ihrem Papa Savas Koc. Der hatte seine Tochter nämlich, anders als versprochen, bei ihrer Hochzeit nicht zum Altar geführt, sondern ist stattdessen lieber in der Türkei geblieben. Bei Filiz kullerten während dieser emotionalen Aussprache bittere Tränen. Aber auch zwischen der Sommerhaus der Stars-Beauty und Savas herrscht Eiszeit. Im Promiflash-Interview verrät Yeliz nun, dass sie nicht mehr daran glaubt, dass sich das Verhältnis zu ihrem Vater jemals bessern wird!

“Klar, wenn ich jetzt irgendwo im Fernsehen bin, dann wünschte ich mir, er würde das gucken, um einfach auch mal zu sehen, dass es mich auch noch gibt. Aber vielleicht wird er das irgendwann bereuen”, erklärt die 25-Jährige gegenüber Promiflash. Savas wisse nicht einmal, dass seine jüngere Tochter gerade “Das Sommerhaus der Stars” unsicher macht. Dass sich an dem Vater-Tochter-Verhältnis noch mal irgendwann etwas ändern wird, daran glaubt Yeliz schon lange nicht mehr: “Ich habe da die Hoffnung schon aufgegeben.”

Obwohl Filiz und Savas sich mittlerweile versöhnt haben, konnte er die Enttäuschung seiner Tochter in Bezug auf sein Fehlen bei ihrer Hochzeit nicht so ganz nachvollziehen. “Es gibt Schlimmeres, denke ich mir”, meinte der ehemalige Fußballprofi.

“Promis privat” – die Promi-Doku ab dem 29. Juli 2019, montags bis freitags ab 18 Uhr bei Sat.1.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel