Bestimmte Quizthemen langweilen Günther Jauch

Bei „Wer wird Millionär?“ grast Günther Jauch jegliche Themenbereiche ab – doch nicht mit allen kann der Moderator persönlich etwas anfangen.

„Fortschritte in schwachen Wissensgebieten kaum messbar“

Jauch moderiert seit 1999 „Wer wird Millionär?“. Durch seine Sendungen werde er schon schlauer. „Da mich selbst jede Antwort auf die Fragen interessiert, bleibt schon ein bisschen was hängen. Gleichzeitig stelle ich fest, dass in den Bereichen, die mich eher weniger interessieren, wiederum auch weniger hängenbleibt. Insofern sind meine persönlichen Wissensfortschritte in meinen schwachen Wissensgebieten so gut wie nicht messbar.“

Quizmaster seien aber sonst „eigentlich nur die Menschen, die die Fragen, die wieder andere für uns entwickelt haben, im Fernsehen vorlesen“. Insofern sage das nichts übers eigene Wissen aus.

Jauch bei „Gipfel der Quizgiganten“ dabei

Am kommenden Montag und eine Woche darauf wird Jauch jeweils um 20.15 Uhr in der neuen RTL-Show „Gipfel der Quizgiganten“ zu sehen sein. Darin treten neben dem „Wer wird Millionär?“-Gesicht auch Johannes B. Kerner und Guido Cantz auf, um gegen erfolgreiche Quizkandidatinnen und -kandidaten aus dem deutschen Fernsehen zu spielen. Moderatorin ist Palina Rojinski.

  • Vor laufender Kamera: Désirée Nick kollabiert bei TV-Dreh
  • Nach 13 Absagen an RTL: Sie wird nach 13 Absagen Dschungelstar
  • Zum Tod von Sidney Poitier : Der Mann, der Rassisten ins Leere laufen ließ

Gespielt wird in insgesamt drei Runden. Dabei müssen die Teams nicht nur Wissensfragen aus Kategorien wie Erdkunde, Sport und Film beantworten, sondern auch mal Geschicklichkeit beweisen. Siegen die Herausforderer, nehmen sie eine bestimmte Summe mit nach Hause. Räumen die Quizmaster ab, wandert das Geld in den Jackpot für die nächste Show.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel