Bekommt "Haus des Geldes" jetzt eine Bollywood-Verfilmung?

Fliegt der Professor bald nach Mumbai? Die dritte Staffel der Serie Haus des Geldes legte einen Rekordstart hin. Bereits in der ersten Woche der Ausstrahlung landete das Format auf Platz eins der Video-on-Demand-Charts. Der Erfolg der spanischen Serie scheint auch bis nach Indien vorgedrungen zu sein: Denn der Bollywood-Regisseur und Schauspieler Shah Rukh Khan (53) soll sich für ein Spielfilm-Remake der Show interessieren. Kommt bald etwa die indische Version von “Haus des Geldes”?

Laut einer Quelle des Mumbai Mirror sei der indische Filmstar durch einen seiner Geschäftspartner auf die Show aufmerksam gemacht worden und begeistert von ihr. “Er liebt die Serie und glaubt, dass sie in einem indischen Kontext als Spielfilm umgesetzt werden kann\u0026#8220;, meint der Insider. Die Rechte für die Geschichte der Bankräuber soll sich seine Produktionsfirma Red Chillies Entertainment schon gesichert haben. Aktuell würde bereits sogar an der indischen Version des Drehbuchs gearbeitet werden. Ob der Schauspieler selbst eine Rolle übernehmen werde, sei jedoch noch unklar.

In Bollywood wurden bereits in der Vergangenheit internationale Filme neu in Szene gesetzt. Beispielsweise basiert der Film “Sarkar” auf dem amerikanischen Klassiker “Der Pate” mit Al Pacino (79). Der Film wurde 2005 von Regisseur Ram Gopal Varma produziert. Die Hauptrolle übernahm damals Amitabh Bachchan (76). Er ist einer der größten Filmstars Indiens und er war Moderator der indischen Version von Wer wird Millionär.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel