"Asozial" und "billig": Dominik Bruntner ätzt gegen Emmy

Dominik Bruntner (27) hat den Kaffee auf! Promi Big Brother neigt sich langsam dem Ende zu: Am Freitag wird bereits entschieden, wer die diesjährige Staffel gewinnt. Kurz vor knapp musste Simone Mecky-Ballack (44) das Märchenland verlassen – weil sie am Mittwoch im Zuschauervoting gegen Emmy Russ (21) verloren hatte. Eine Entscheidung, die Dominik Bruntner nicht nachvollziehen kann: Der Ex-Kandidat von 2017 ätzte nun öffentlich gewaltig gegen die Blondine!

Auf Instagram ließ der Show-Experte ordentlich Dampf ab. Dass Simone ausgeschieden ist, damit Emmy bleiben konnte, war für ihn unverständlich! “Erstmal bin ich wirklich schockiert und habe noch nie so etwas Asoziales, Billiges, Berechnendes, Niveauloses und einen derartigen Fake-Mensch bei ‘Promi Big Brother‘ gesehen”, lästerte das Male-Model drauf los. Dominik habe das Gefühl, dass Emmy immer als Unschuldslamm dargestellt wurde, das ein “tolles Verhalten” an den Tag gelegt habe. Allerdings verschaffe ihm eine Sache immerhin Genugtuung: “Der einzige Lichtblick: Der Playboy hat ihr bereits abgesagt und legt ebenfalls großen Wert auf Stil und Niveau, was bei dieser Person definitiv nicht vorhanden ist”, sprudelte es weiter aus ihm heraus. Außerdem dürfte sich Dominik am Donnerstagabend gefreut haben: Schließlich musste die Blondine den VIP-Container verlassen.

Neben der Hasstirade gegen Emmy gab Dominik aber auch bekannt, wer seiner Meinung nach den Sieg verdient hat: “Ich hoffe einfach, Ikke Hüftgold (43) wird am Ende gewinnen!” Doch der 27-Jährige habe da so seine Zweifel – und übt damit auch klare Kritik an der Redaktion: “Auch wenn jetzt plötzlich mit allen Mitteln versucht wird, dass ein Ikke, der von Anfang an klarer Favorit war, schlecht dastehen zu lassen und es plötzlich nur um das Negative seiner Ballermann-Songs geht”, wetterte er weiter.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel