"Alles was zählt"-André Dietz: Erschütternde Worte von seinem Sohn

"Die anderen nennen sie Zombie"

André Dietz‘ Tochter Mari leidet an einem Gendefekt. Nicht immer leicht für die Familie, wie nun auch Sohn Lio erzählt. 

Gemeinsam mit seiner Frau Shari schrieb er das Buch „Alles Liebe – Familienleben mit einem Gendefekt“.

Ulrike Röseberg spielte als Anette Bergmann lange Zeit die Ehefrau von André Dietz bei „Alles was zählt“.

André Dietz, 46, hat das „Alles was zählt“-Set verlassen, um mehr für seine Familie dasein zu können. Seine Tochter Mari, 8, leidet an einem Gendefekt. Nun spricht sein Sohn Lio, 9, erstmals darüber, wie das Verhältnis zu seiner Schwester ist. 

„Alles was zählt“-André Dietz: Tochter leidet an einem Gendefekt

André Dietz ist bei den „Alles was zählt“-Zuschauern besser bekannt als Ingo Zadek. Seit der ersten Folge verkörpert André Dietz den lustigen Physiotherapeuten in der RTL-Daily. Als er im letzten Jahr sein Aus bekannt gab, waren die Fans schockiert. Doch sein Ausstieg aus dem täglichen Fernsehgeschäft hatte einen guten Grund. Er will sich mehr um seine Familie kümmern. Gemeinsam mit seiner Ehefrau Shari hat der „Alles was zählt“-Star vier Kinder – davon ist eins schwerbehindert. 

Es kann nicht sein, dass nur meine Frau in der Verantwortung steckt, unsere Kinder zuhause zu betreuen,

sagte der 46-Jährige einst im Interview mit RTL. Seine Frau freut sich über die Unterstützung ihres Liebsten: „Früher musste ich viele Leute dafür bezahlen, dass sie mir helfen. Wir haben ja vier Kinder und eines davon ist auch schwerbehindert.“ Die achtjährige Mari leidet an dem Angelman-Syndrom, einem Gendefekt, der die geistige und körperliche Entwicklung verzögert und der auch zu epileptischen Anfällen führt. 

Das könnte Dich auch interessieren:

  • „Alles was zählt“: Unerwartete Wende! Bitteres Trennungsdrama? 

  • „Alles was zählt“: Baby-Drama nach Fremdgeh-Eklat 

  • „Alles was zählt“: Traurige Überraschung – Er stirbt den Serientod! 

André Dietz: Starke Worte von seinem Sohn Lio

Dass seine kleine Schwester mit einem Gendefekt leben muss, geht auch an dem neunjährigen Lio nicht spurlos vorbei. Die beiden haben zwar ein typisches, geschwisterliches Verhältnis, in dem auch gezankt wird, jedoch verteidigt der Schüler seine kleine Schwester auch konsequent und ist sehr stolz auf sie.

„Wenn meine Freunde da sind und sie ins Zimmer kommt, nervt sie und sie zieht mir an den Haaren, weil sie Aufmerksamkeit möchte“, erzählt Lio im Interview. Weiter sagt er: „Ärzte haben gesagt, sie wird niemals laufen lernen können. Aber sie kann laufen und das finden wir krass!“ Andere Kinder haben nicht das Verständnis, was Lio in seinen jungen Jahren schon mitbringt. 

Es gibt Kinder, die verstehen das nicht und ahmen sie nach und sagen dann, sie wäre ein Zombie,

erzählt er weiter. „Ich glaube, sie fände das nicht cool, wenn sie wüsste, was gemeint ist. Ich sage denen dann, sie ist ein Mensch wie ihr. Sie kann an ihrer Krankheit nichts ändern.“ Ganz schön starke Worte von einem Kind! 

Auf Instagram teilt Papa André regelmäßig Einblicke in den Familienalltag. Gemeinsam mit seiner Frau Shari hat der AWZ-Star auch bereits ein Buch über das „Familienleben mit einem Gendefekt“ geschrieben.

Verwendete Quellen: Instagram, RTL

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel