Ali Mitgutsch: Der "Wimmelbuch"-Erfinder ist tot | InTouch

Er war der Vater der Wimmelbücher! Künstler und Illustrator Ali Mitgutsch ist nun im Alter von 86 Jahren gestorben.

Mit seinen Werken prägte er Generationen. Nun müssen sich seine Fans schweren Herzens von ihm verabschieden. Ali Mitgutsch ist, wie sein Freund und Biograf Ingmar Gregorzewski am Dienstag der Deutschen Presse-Agentur berichtete, am Montagabend im Alter von 86 Jahren in München gestorben. Mit ihm verliert die Bücher-Welt den Vater eines durch ihn erschaffenen Genres – das der Wimmelbücher.

Miranda Fryer ist tot. Der ehemalige Kinderstar ist im Alter von nur 34 Jahren verstorben.

Ali Mitgutsch: Seine Illustrationen spiegelten den Zauber des Alltags

Mit seinen farbenfrohen Wimmelbüchern wurde der Künstler bekannt und begleitete Generationen. Seine Muse war der Alltag – Situationen aus dem täglichen Leben inspirierten Ali Mitgutsch am meisten. Zu seinen Streifzügen durch die Stadt, die ihm als Vorlage für seine Illustrationen dienten, erzählte er einmal: „Dazu habe ich stets einen kleinen Block und einen Stift dabei und zeichne flink Skizzen, mit denen ich dann später arbeite“. Seine Wimmelbücher erzählten wortlos farbenfroh Geschichten aus dem Schwimmbad, vom Bauernhof, aus den Bergen oder aus der Stadt.

Der Ravensburger Verlag teilte nun rührende Worte nach dem Tod ihres „langjährigen Freundes und Autors“: „Frech, witzig, liebevoll – Ali Mitgutschs Sicht auf die Welt, auf den Zauber des Alltäglichen war einzigartig, hat Generationen von Kindern und Erwachsenen begeistert und ihn zum „Vater der Wimmelbücher“ gemacht. Der humorvolle und oft entlarvende Blick auf Missgeschicke, Absurditäten und das Komische in Alltag und Beziehungen floss in seine „sich selbst erzählenden Geschichtenbücher“ ein, wie er seine Wimmelwelten bezeichnete.“ Damit bleibt der beliebte Illustrator unvergessen, denn mit seinen Werken hat er sich selbst ein ehrwürdiges Denkmal geschaffen und wird für immer in den Herzen seiner Fans weiterleben. Rest in Peace Ali Mitgutschs!

Auch 2021 mussten wir uns bereits von einigen Prominenten verabschieden. Mehr dazu erfährst du im Video:

JW Video Platzhalter
Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel