"Alaskan Bush People"-Mama Ami hat Lungenkrebs fast besiegt!

Gute Neuigkeiten von den Browns! Als bekannt wurde, dass Mutter Ami Krebs hat, stockte den Alaskan Bush People-Fans der Atem. Sie bangten zusammen mit Amis Gatten Billy sowie deren sieben erwachsenen Kindern um ihre Gesundheit – ja sogar um ihr Leben. Jetzt packte ihr Arzt aus und verriet, wie schlimm es wirklich um Ami stand und wie es der Powerfrau inzwischen geht!

“Bei Amora Brown wurde im April 2017 nicht-kleinzelliger Lungenkrebs im Stadium drei diagnostiziert”, erklärte ein Doktor des UCLA Medical Centers im People-Interview. Die Überlebenschancen betragen in der Regel gerade einmal drei Prozent, doch das Wolfsrudel-Oberhaupt hat gekämpft – mit Erfolg: “Zur Behandlung gehörte eine viermonatige Chemotherapie mit Bestrahlung. Ihre Krankheit schlug gut auf die Behandlung an.” Zwar müsse der TV-Star auch weiterhin regelmäßig zur Kontrolle, bei den letzten Scans konnten jedoch keine Anzeichen von Krebszellen mehr nachgewiesen werden.

Tatsächlich stellte bereits im April 2016 ein Zahnarzt fest, dass bei der heute 53-Jährigen etwas nicht stimmte. Aufgrund des niederschmetternden Befundes beschloss die Familie, die Wildnis Alaskas zu verlassen – und sich im US-Bundesstaat Washington ein neues Leben auf einer Ranch aufzubauen.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel