A$AP Rockys Anhörung vor Gericht: Rihanna soll Angst haben!

A$AP Rocky (33) muss sich am 17. August im Rahmen einer Anhörung vor Gericht verantworten! Gegen den US-amerikanischen Rapper wird schon seit mehreren Monaten ermittelt. Der Grund: Der Musiker soll im November 2021 in eine Schießerei verwickelt gewesen sein – und deshalb wurde er sogar zwischenzeitlich verhaftet. Im Falle einer Verurteilung drohen dem „Everyday“-Interpreten bis zu 14 Jahre Haft. Der bevorstehende Gerichtstermin soll seine Freundin Rihanna (34) wohl ganz schön nervös machen…

Ein Insider berichtete jetzt jedenfalls gegenüber HollywoodLife, dass das Verfahren für Rihanna eine „beängstigende Situation“ sei. „Sie tut ihr Bestes, um vor Rockys Anhörung am Ende des Monats ruhig zu bleiben“, erklärte der Promi-Experte und betonte zudem: „Sie hat Angst und wünscht sich, dass diese ganze Sache schon vorbei wäre“. Die „Diamonds“-Sängerin gebe sich jedoch Mühe, für Rocky und ihr gemeinsames Baby stark zu bleiben.

Rihanna will sich offenbar gar keine Gedanken darüber machen, dass ihrem Liebsten im Fall einer Verurteilung eine Haftstrafe droht. „Rihanna kann sich ein Leben ohne Rocky nicht vorstellen“, verdeutlichte der Insider und fügte hinzu: „Sie will nicht einmal ansatzweise darüber nachdenken“. Nicht nur sie, sondern auch ihr Sohn brauche den Rapper nämlich bei sich.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel