"Spatz von Avignon" wird 75: Was macht eigentlich Mireille Mathieu?

  • Mireille Mathieu feiert am 22. Juli ihren 75. Geburtstag
  • Zuletzt hatte der Weltstar vermehrt mit körperlichen Beschwerden zu kämpfen.
  • Im Dezember will Mathieu trotzdem wieder live auftreten.

Mehr Schlager-News finden Sie hier

Sie gilt seit Jahrzehnten als internationaler Star und verkaufte weltweit etwa 190 Millionen Platten, zuletzt aber ist es etwas ruhiger um sie geworden: Am 22. Juli feiert Mireille Mathieu ihren 75. Geburtstag. Was wurde aus der Sängerin, die mit Chanson und Schlager auch in Deutschland Musikgeschichte schrieb?

2019 veröffentlichte Mireille Mathieu mit “Cinéma” ihr bislang letztes Studioalbum. Im Mai 2021 Jahres erschien ein Re-Release ihrer ersten LP aus dem Jahr 1967. Die Musik ist weiterhin ihre große Leidenschaft, zuletzt geriet Mathieu aber vor allem durch gesundheitliche Probleme in die Schlagzeilen. Die Sängerin, die sich derzeit hauptsächlich in ihrem Elternhaus in Avignon aufhält, klagte unlängst über Schlafprobleme und leidet an Arthrose.

Schmerzen in Knie und Hüfte schränken ihre Mobilität stark ein. Eine Operation lehnt die Französin jedoch ab. In einem Interview zu einer möglichen OP äußerte sich die Sängerin vor einiger Zeit im Gespräch mit “schlager.de”: “Ich bin überzeugt, dass dabei etwas schiefgehen würde. Ein Krankenhauskeim, eine Lungenentzündung. Meine größte Angst ist, dass ich dann nicht mehr singen könnte. Und das würde ich nicht überleben.”

Mireille Mathieu: Im Dezember wieder vor Live-Publikum

Seit über einem halben Jahrhundert begeistert Mireille Mathieu das Publikum auf der ganzen Welt mit ihren Schlagerchansons über Paris, Frankreich und die Liebe. Rund ein Drittel ihrer Alben ging hierzulande über die Ladentische.

Der “Spatz von Avignon”, wie Mireille Mathieu liebevoll genannt wird, hat über 1.200 Lieder in elf Sprachen aufgenommen, darunter Deutsch, Chinesisch und Finnisch. Mit Hits wie “Hinter den Kulissen von Paris”, “Akropolis adé”, “La Paloma adieu”, “Pariser Tango” oder “An einem Sonntag in Avignon” sang sie sich in die Herzen der Fans.

Trotz körperlicher Beschwerden hat sich Mireille Mathieu ihr elegantes und gepflegtes Äußeres bewahrt. Ihr auffälliger Pagenschnitt und die meist dunkle Kleidung sind bei öffentlichen Auftritten immer noch ihr Markenzeichen.

Zum Jahreswechsel 2020/2021 wollte der singende Weltstar eigentlich für drei Monate auf Tour gehen. Die Corona-Pandemie sorgte jedoch für eine Absage sämtlicher Konzert-Termine. Im Dezember 2021 will die Ausnahmekünstlerin nun ein Konzert in der Slowakei (9. Dezember in Bratislava) und zwei Konzerte in Tschechien (11. Dezember in Brünn & 13. Dezember in Prag) geben. (tsch) © 1&1 Mail & Media/teleschau

Schlagersängerin, Autorin, Heilpraktikerin: Juliane Werding wird 65 – ein Rückblick

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel