Daniela Alfinito wieder auf Platz eins der Albumcharts

  • Daniela Alfinito steht mit „Frei und grenzenlos“ an der Spitze der Albumcharts.
  • Insgesamt ist es bereits die fünfte Nummer eins für die Tochter von Bernd Ulrich (Die Amigos).
  • Mit der neuen Platte ließ Alfinito sogar den „Godfather of Punk“ Iggy Pop hinter sich.

Mehr News über Schlager

Sie hat es wieder geschafft! Mit ihrem neuen Album „Frei und grenzenlos“ (veröffentlicht am 7. Januar) eroberte Daniela Alfinito zum wiederholten Male die Spitze der deutschen Charts. Nach den vorangegangenen Erfolgen mit „Du warst jede Träne wert“ (2019), „Liebes-Tattoo“ (2020), „Splitter aus Glück“ (2021) und „Löwenmut“ (2022) ist es für die Schlagersängerin bereits das fünfte Nummer-eins-Album in Serie.

Mit der neuen Platte „Frei und grenzenlos“ ließ die 51-Jährige sogar den „Godfather of Punk“ hinter sich. Wie aus den von „GfK Entertainment“ ermittelten offiziellen Charts hervorgeht, landet Iggy Pop mit seinem neuen Werk „Every Loser“ auf Platz zwei hinter Daniela Alfinito – Pop hatte sein Album ebenfalls am 7. Januar auf den Markt gebracht. Die weiteren Plätze in den aktuellen Top-5 der Albumcharts belegen (in absteigender Reihenfolge) Kerstin Ott („Best Ott“), Rapper Sido („Paul“) und US-Superstar Taylor Swift („Midnights“).

Daniela Alfinito: Schlagerstar und Altenpflegerin

Für Daniela Alfinito setzt sich mit dem Triumph von „Frei und grenzenlos“ eine beachtliche Erfolgsserie fort, die aber auch nicht von ungefähr kommt. Alfinito ist die Tochter von Bernd Ulrich, der gemeinsam mit Karl-Heinz Ulrich das legendäre Schlagerduo Die Amigos bildet. Die Musikerin trat schon häufiger gemeinsam mit den Amigos auf, ihr erstes eigenes Album („Ich vermisse Dich nicht …“) erschien im Jahr 2003. Trotz ihres Erfolgs arbeitet Daniela Alfinito weiterhin auch in der Altenpflege. In Interviews betont sie immer wieder, wie sehr sie an dem Beruf hänge.  © 1&1 Mail & Media/teleschau

Jürgen Drews erklärt sein Karriereende

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel