Udo Lindenberg fiel durch Corona in "tiefste Abgründe"

Udo Lindenberg hat die Corona-Krise schwer getroffen.

Gegenüber dem „Hamburger Abendblatt“ sagte der 74-jährige Panikrocker: „Wir alle, die ganze große Panikfamilie haben durch die grausame Pandemie ’nen schweren Blues abgekriegt.“ Fast 20 Konzerte hätte Lindenberg bis Anfang Juli gespielt. Doch der Deutschrocker musste seine geplante Tournee wegen Corona absagen und gibt zu, dass deshalb auch Tränen geflossen seien. Der Wahlhamburger weiter: „Da fällste erst mal in die tiefsten Abgründe und schiebst ’ne dicke Depresse. Die Pandemie ist ne scheißharte Erfahrung.“

Lindenberg lebt seit mehr als 25 Jahren übrigens im Hotel „Atlantic“. Medienberichten zufolge zog er jüngst wegen der Coronakrise aber an einen anderen Ort um.

Foto: (c) PGM / Tina Acke

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel