Steam-Schnäppchen: Die besten Deals im "Lunar Sale"

  • Alles, nur keine Mondpreise!
  • Der „Lunar Sale 2022“ auf Steam lockt mit teils spektakulären Schnäppchen.
  • Ein Überblick der spannendsten Angebote.

Mehr Gaming-News finden Sie hier

Mit dem „Lunar Sale“ startete auf der Online-Vertriebsplattform Steam die erste große Schnäppchenjagd 2022. Betreiber Steam lockt anlässlich des Chinesischen Neujahresfests am 1. Februar Kunden mit großen Rabatten. Die Verkaufsaktiongeht noch bis 3. Februar.

Steam-Jahrescharts: Das sind die beliebtesten und erfolgreichsten Spiele 2021

PC-Gamer können sich über hunderte Angebote und viele reduzierte Blockbuster-Titel freuen. Ein Tipp jedoch vorab: Wer sich unsicher ist, ob der Preis eines Games ein historisches Rabatttief erreicht hat, sollte vor dem Kauf die Seite „SteamDB“ besuchen. Diese listet die Preisnachlässe übersichtlich auf und zeigt zudem echte Schnäppchen an.

Horror, Action, Paartherapie

Eine Vorabauswahl der spannendsten und lohnendsten Titel zum Auftakt ins Jahr des Tigers gibt’s hier:

  • Der Indie-Kracher „Disco Elysium“ erschien bereits 2019 – im April 2021 folgte jedoch der „Final Cut“, der zur Freude aller deutschen Gamer eine synchronisierte Fassung und neue Inhalte bietet. Das ungewöhnliche Rollenspiel rund um einen psychisch angeschlagenen Detective, der einen letzten Fall lösen soll, gibt’s für rund 16 Euro.
  • „It Takes Two“ war wohl das beste Koop-Spiel des letzten Jahres. Die einfallsreiche Paartherapie, die zwingend zu zweit gespielt werden muss, gibt es nun für rund 20 Euro.
  • Auch das mit Preisen überhäufte „Sekiro“ lockt in der „Game of the Year“-Edition. Kosten: rund 30 Euro.
  • Jüngst kündigte Respawn das Action-Adventure „Star Wars: Jedi – Fallen Order 2“ an. Den exzellenten Vorgänger gibt es nun für schlanke 15 Euro.
  • Kaum ein Game schockte 2021 mehr, jetzt kriegen PC-Gamer womöglich angesichts des Kaufpreises von rund 30 Euro für „Resident Evil Village“ Gänsehaut.
  • Amazons Online-Abenteuer „New World“ will für 30 Euro erforscht werden.
  • Brachialer geht’s kaum: Für 20 Euro bricht in „Doom Eternal“ die Shooter-Hölle über den Demon Slayer herein.
  • Unter Wasser ist was los: „Subnautica – Below Zero“ paart Erkundung, Survival und Crafting und lässt einen für Tage und Wochen abtauchen. Der „Lunar Sale“-Preis: 20 Euro
  • Erstklassige Fantasy-Rollenspielkost für die ganz langen Winternächte verspricht die „Definitive Edition“ von „Divinity: Original Sin“.
  • Egal, ob Tier- oder Themenpark – Hauptsache: Planen, bauen, managen. Das verspricht das Duo „Planet Zoo“ (ca. 11 Euro) und „Planet Coaster“ (ca. 8 Euro)

Steam ist übrigens nicht allein: Auch andere Anbieter starteten einen gleichnamigen Lunar Sale – darunter Ubisoft, Square Enix und Epic Games, wo sogar noch bis 10. Februar der digitalen Shopping-Lust gefrönt werden darf.

(tsch)  © 1&1 Mail & Media/teleschau

Im Herzen Tschernobyls: Trailer zum Survival-Shooter "Stalker 2"

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel