„Slipknot“: Corey Taylor weiß, wann er aufhören muss

Corey Taylor hat große Pläne. Er ist nicht nur Sänger bei „Slipknot“, sondern auch Gitarrist und Gründungsmitglied bei „Stone Sour“. Außerdem hat er angekündigt, sein zweites Soloalbum aufnehmen zu wollen.

Im Interview mit „SiriusXM“ verriet der Musiker, ob er vorhat bei „Slipknot“ aufzuhören. Dazu sagte er: „Ich weiß es nicht. Weil ich wirklich versuche, mich gesund zu halten und rein zu halten. Ich stehe immer noch wie eh und je auf extreme Musik. Das ist einfach eine Seite von mir, die immer da war. Es ist nie hart genug, nie verrückt genug. Manchmal muss mich die Band beruhigen, wenn es um das Material geht, das ich schreibe. Ich habe immer gesagt, dass ich es weiß, wenn die Sekunde kommt, in der ich das hier aus anderen Gründen als meiner absoluten Leidenschaft dafür mache. Wenn sich das verändert.“

Weiter sagte der Musiker: „Und deswegen bin ich immer meinen Leidenschaften und Interessen gefolgt und habe mir nie erlaubt, etwas für Geld, billige Popularität oder billigen Ruhm zu machen. So etwas habe ich nie getan. Ich werde nicht sagen, dass ich darauf stolz bin, denn so bin ich einfach. Es erübrigt sich zu sagen, wenn ich in das Alter komme, in dem diese Entscheidung mehr und mehr Sinn macht, denke ich, dass es einen Teil von mir gibt, der mich auf jeden Fall zügeln und sagen wird: ‚Nein. Nein. Das bist nicht du. Das ist nicht das, was du tun willst. Du musst gehen.’“

Foto: (c) Daniel Locke / PR Photos

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel