Schock-Nachricht von Philipp Mickenbecker (23): "Man gibt mir noch zwei Wochen bis zwei Monate"

Zuversicht, trotz Schock-Diagnose

Schock-Nachricht von YouTuber Philipp Mickenbecker (23): Er hat Krebs im Endstadium. Die Ärzte geben ihm noch zwei Wochen bis zwei Monate. Das verkündete er seinen 1,2 Millionen Followern in einem bewegendem Video auf YouTube. Trotz der erschütternden Diagnose gibt er sich dennoch zuversichtlich.

Philipp hatte bereits zwei Krebs-Erkrankungen

Philipp Mickenbecker betreibt seit 2016 mit seinem Zwillingsbruder Johannes den YouTube-Channel “The Real Life Guys”. Die 23-Jährigen unterhalten mit spektakulären Experimenten über 1,2 Millionen Follower. Das Video, welches Philipp jetzt auf ihrem gemeinsamen Kanal veröffentlicht, hat jedoch nichts mit dem unbeschwerten Content zu tun, den sie sonst veröffentlichen: Philipp verkündet, dass er Krebs im Endstadium habe. Maximal zwei Monate würden ihm die Ärzte noch geben. Dabei hatte der YouTuber bereits zweimal den Krebs besiegt.

Tumor bereits im Endstadium

Vor rund zwei Monaten habe er Schmerzen in der Brust, der Schulter und in den Knochen verspürt. Sensibilisiert durch seine Vorerkrankungen hat er nicht lange gewartet und sich direkt untersuchen lassen. Die Ärzte überbrachten ihm daraufhin die traurige Botschaft: Sie fanden einen Tumor. “Der Tumor ist schon im Endstadion”, sagt Philipp in seinem Video und verkündet die traurige Prognose, “man gibt mir noch zwei Wochen bis zwei Monate zu leben.” Eine Chemotherapie könne alles noch ein bisschen hinauszögern, doch eine medizinische Lösung existiere nicht. Außerdem wüsste er nicht, ob er eine Chemotherapie nochmal erleben wolle: “Die hat so krasse Nebenwirkungen, dass ein Leben danach nicht mehr lebenswert ist, das habe ich ja schon erlebt.”

Philipp glaubt an einen Plan

Trotzdem gibt sich der gläubige Christ zuversichtlich. “Ihr wisst ja, ich glaube nicht an Zufälle. Es gibt jemanden, der einen Plan mit meinem Leben und dieser Sache hat”, so Philipp tapfer. Und dabei lässt er sogar wieder ein Lächeln über seine Lippen kommen und sagt: “Darum habe ich auch gar nicht wirklich Angst.”


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel