Reisewarnung für Mallorca bald aufgehoben? Was das für den Osterurlaub bedeutet

Niedrig-Inzidenz auf Mallorca: Veranstalter bereiten sich auf Urlauber vor

Die Corona-Lage auf Mallorca hat sich in den vergangenen Wochen deutlich entspannt. Seit mehr als einer Woche liegt die 7-Tage-Inzidenz der Balearen-Insel nun unter 35 – aktuell sogar nur um die 25. Damit steigen auch die Chancen, dass das Auswärtige Amt die Reisewarnung und den Status als Corona-Risikogebiet für Mallorca bald aufhebt – davon gehen auch einige Reiseveranstalter aus. So plant unter anderem der Reise-Konzern Tui, Urlaubern Angebote für den Osterurlaub auf der Baleareninsel zu bieten. Wir haben den RTL-Reiseexperten Ralf Benkö gefragt, was sich für Mallorca-Reisende ändert, wenn die Reisewarnung entfällt – und worauf Sonnenhungrige beim Buchen unbedingt achten sollten.

Was das Entfallen der Reisewarnung für die mallorquinische Gastronomie bedeuten würde, erzählt Walter Petrullo, Inhaber einer Trattoria in Cala Ratjada, im Video.

+++ Alle aktuellen Informationen zum Coronavirus finden Sie in unserem Live-Ticker auf RTL.de +++

Entfällt die Reisewarnung für Mallorca?

RTL-Reiseexperte Ralf Benkö ist mit Blick auf die mallorquinischen Corona-Zahlen optimistisch, dass die Reisewarnung sowie die Einstufung als Risikogebiet in den nächsten Tagen entfallen könnte. “Ganz sicher ist das noch nicht, weil es bei diesen Entscheidungen auch auf andere Faktoren als den reinen Inzidenz-Wert ankommt, wie mir das Auswärtige Amt gerade bestätigt hat.” Vermutlich werde diese Woche noch eine Beratung zum Thema Reisewarnungen stattfinden, erklärt eine Sprecherin des Auswärtigen Amts gegenüber Ralf Benkö. “Bestätigen konnte sie einen Entfall der Reisewarnung für Mallorca bisher noch nicht. Das sei derzeit noch offen”, erklärt der Experte.

LESE-TIPP: RTL-Reporter macht den Urlaubs-Test: So sieht es jetzt auf den Kanaren aus

Was ändert sich für Urlauber, wenn die Reisewarnung für Mallorca aufgehoben wird?

Auch wenn die Reisewarnung entfällt, müssen Reisende derzeit nach einem Mallorca-Urlaub mit zusätzlichen Tests und einer Quarantäne nach der Rückkehr in Deutschland rechnen, gibt Ralf Benkö zu bedenken. “Sollte die Einstufung als Risikogebiet entfallen, könnte die Rückreise einfacher werden. Den PCR-Test vor der Anreise, den müsste man aber nach derzeitigem Stand auch dann absolvieren”, so Benkö.

Neben dem Thema Reisewarnung gebe es noch einige andere Faktoren, die entscheidend für einen gelungenen Mallorca-Urlaub sein können, so der RTL-Reiseexperte – zum Beispiel, wie viele Hotels schon geöffnet haben oder wie gesichert die Flugverbindungen sind. Doch auch hier gibt es erste positive Signale seitens der Veranstalter.

Tui und Co. planen Mallorca-Start zu Ostern

Mehrere Hotelketten haben bereits angekündigt, schon Ende März – also vor Ostern – zu öffnen. Darunter auch die Allsun-Hotels des Veranstalters Alltours. “Wir rechnen damit, dass die Reisewarnung für Mallorca in den nächsten Tagen aufgehoben wird und haben uns entschieden, darauf schnell zu reagieren”, so Alltours-Chef Willi Verhuven. Ab dem 17. März können Urlauber dann wieder in den Allsun-Hotels an der Playa de Palma, in Alcudia und Cala Millor nächtigen.

Auch der Reiseveranstalter Tui setzt in den bevorstehenden Osterferien auf einen Wiederanlauf des wichtigen Mallorca-Geschäfts. “Die Hotellerie hat sich intensiv vorbereitet, sicheren und verantwortungsvollen Urlaub anzubieten”, sagte Tui-Deutschland-Chef Marek Andryszak am Montag vor dem Start der Online-Ausgabe der weltgrößten Reisemesse ITB.

Allerdings stuft das Auswärtige Amt die Balearen weiterhin als Risikogebiet ein. Auf der Website heißt es: “Auf den Balearen gilt die Testpflicht für Einreisen aus einem Risikogebiet aus dem Ausland grundsätzlich auch für Einreisen vom spanischen Festland.”

Möglicher Preisanstieg durch aufgehobene Reisewarnung: Sollte man jetzt schon buchen?

“Es gibt gerade einige Pauschalreiseangebote für Ostern auf Mallorca, die durchaus verlockend wären – zum Beispiel eine Woche im Vier-Sterne-Hotel für vier Personen mit Halbpension ab rund 1.400 Euro”, so Ralf Benkö. “Einer Analyse der Web-Suchmaschine Skyscanner nach sind reinen Mallorca-Flugpreise für Ostern derzeit zwar nicht auf Schnäppchen-Niveau, sie könnten aber natürlich weiter steigen, wenn die Reiseperspektive Mallorca sich mehr und mehr abzeichnet.” Dann sei es jedoch gut möglich, dass die Airlines zusätzliche Maschinen einsetzen, so dass auch dann noch günstigere Flugpreise folgen könnten – vermutlich aber nur kurzzeitig – glaubt der RTL-Reiseexperte.

Wer jetzt eine Pauschalreise mit Stornierungsoption buche, müsse den Reisepreis für Ostern in der Regel sofort überweisen und später eventuell zurückfordern, gibt Benkö zu bedenken. “Das sollte man sich klar machen und auf den Ablauf der Frist für kostenfreie Stornierung achten.”


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel