Reise nach Tulum: Für Kim Gloss hagelt es heftige Kritik

Kim Gloss (28) lässt zum Jahresbeginn die Seele in der Karibik baumeln. Aus ihrem Trip in die Sonne macht der Ex-DSDS-Star keinen Hehl: Hier ein Schnappschuss vom Strand, da lässig in der Hängematte – Kim lässt es sich offenbar richtig gut gehen. Dabei gelten hierzulande nach wie vor strenge Lockdown-Bestimmungen und es wird geraten, auf unnötige Reisen zu verzichten. Kein Wunder also, dass Kim mit ihren Urlaubsimpressionen jede Menge Kritiker auf den Plan ruft.

Auf einem aktuellen Instagram-Foto stellt die 28-Jährige ihren durchtrainierten Bikini-Body in malerischer Kulisse zur Schau. Braungebrannt posiert sie auf einer Liege und scheint die Tage im mexikanischen Tulum in vollen Zügen zu genießen. Während sich Kim augenscheinlich nichts weiter bei dem Posting denkt, kommt es bei ihrer Community gar nicht gut an. “Ich mag dich wirklich gerne Kim. Aber gerade bin ich etwas sprachlos. Wir kann man so was noch öffentlich machen?”, kommentiert eine Userin den Beitrag und schreibt weiter: “Wir alle sind urlaubsreif. Ich bin total platt und würde auch gerne wegfliegen. Wir wollen doch aber alle gerne gemeinsam das Virus eindämmen. Ich verstehe es echt nicht.”

Kim ist nicht die einzige Promi-Dame, die jüngst einen Shitstorm für ihren Urlaub bekam. Auch Ex-Berlin – Tag \u0026amp; Nacht-Darstellerin Anne Wünsche (29) bekam für ihren Flug nach Teneriffa mächtig Gegenwind. Ebenso wie Margarita Nigmatullin (25) – der Köln 50667-Star war über Silvester schließlich in Dubai.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel