Ralf Dümmel halbiert in „Die Höhle der Löwen" den Firmenwert von „Schmuki"

So kommen kleine Schmutzfinken sauber ins Auto

Die beiden Gründer Marc Duttle (40) und David Seidewitz (34) stellen in “Die Höhle der Löwen” ihren “Schmuki” vor: Einen Schmutzsack für Kinder. Die Kleinen kann man so nach dem Spielen im Schlamm oder Sand ganz einfach – so dreckig wie sie sind – hinein packen und Autositze oder Buggy bleiben sauber. Ralf Dümmel hat Interesse, aber nicht zu den vorgeschlagenen Konditionen.

Ralf Dümmel halbiert den Firmenwert

Ralf Dümmel hat selbst drei mittlerweile erwachsene Kinder und kennt das Problem mit kleinen Dreckspatzen gut. “Ich habe eine Menge Autos eingesaut”, erinnert er sich. “Wo wart ihr vor 20 Jahren?” fügt er lachend hinzu. Aber Spaß beiseite, denn dann geht es natürlich ums Geschäft. 100.000 Euro wollen die Gründer und bieten dafür 20 Prozent ihrer Firmenanteile an. Ralf Dümmel kann nicht Nein sagen zu dem Deal, aber sein Angebot sieht etwas anders aus. Für die 100.000 Euro möchte er ganze 40 Prozent der Anteile. Damit halbiert er den Firmenwert und geht in Konkurrenz zu Löwe Nils Glagau, der ebenfalls investieren möchte aber nur 35 Prozent der Anteile fordert. Darüber müssen die Gründer erstmal beraten – aber am Ende bekommt Ralf Dümmel trotz seiner höheren Forderung den Zuschlag. Und er freut sich riesig darüber! Die ganze Verhandlung gibt’s im Video zu sehen.

Spannende Pitches und harte Verhandlungen: Ganze Folgen von “Die Höhle der Löwen” stehen nach der TV-Ausstrahlung hier auf TVNOW zum Abruf bereit.

Hinter den Kulissen: Darum hat Ralf Dümmel in„Schmuki"investiert

Highlights aus„Die Höhle der Löwen"


Die Höhle der Löwen

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel