Psychologin erklärt: Das machen Geheimnisse mit unserem Körper

Diese Dinge behalten wir am liebsten für uns

Wir alle haben Geheimnisse – mal größer, mal kleiner. Aber warum ist das so? Psychologin Sabine Wery von Limont erklärt uns im RTL-Interview, warum uns Heimlichkeiten oft einen gewissen Kick geben. Und obwohl wir alle verschieden sind, bei Geheimnissen geht es bei den meisten Menschen um die gleichen Themen. Die Top 3 der Dinge, die wir lieber für uns behalten, verraten wir im Video.

Warum haben wir überhaupt Geheimnisse?

“Entweder haben wir Geheimnisse, weil wir etwas Negatives verhindern, oder etwas Tolles bekommen wollen”, sagt Psychologin Sabine Wery von Limont. Laut einer Studie aus dem Jahr 2017 trägt jeder Mensch 13 Geheimnisse mit sich herum. Fünf davon sind so persönlich, dass wir uns nicht trauen, sie anderen zu erzählen. Doch das kann sehr belastend sein, weiß die Expertin: “Es bedeutet, dass ich eine Wahrheit, die ich erlebe oder erlebt habe, zurückhalte. Ich muss mir eine Geschichte ausdenken, sie mir merken, und das ist für den Körper ganz schön anstrengend.”

Geheimnisse können eine große Belastung sein

Die Lösung klingt erstmal einfach, ist es aber oft nicht: Sich einer anderen Person anvertrauen. Sabine Wery von Limont rät: “Man kann sich langsam rantasten und erst einmal eine weniger ‘schlimme’ Sache erzählen. Dann kann man schauen, wie sich das Gegenüber verhält und damit umgeht.” Ein Geheimnis für sich zu behalten, erzeuge eine große Spannung und sei eine belastende Situation, die man nicht unendlich lange aushalten könne. Die Psychologin weiß: “Die großen Sachen kommen irgendwann raus, oder werden rausgelassen.”

RTL.de empfiehlt

Geheime Wünsche und Begehren in Beziehungen: Redet miteinander!

Ein Thema, das sehr anfällig für Tabus und Geheimnisse ist, ist die Sexualität. Gerade in Paarbeziehungen scheint es oft schwer, individuelle Begehren mit dem Partner oder der Partnerin zu teilen. “Ich würde mir wünschen, dass man seine Bedürfnisse offen kommuniziert”, sagt Wery von Limont. “Das Erfüllende ist ja eigentlich eine Partnerschaft, in der die Sexualität, die ich mir wünsche, bekannt ist.” Wenn beide Partner wissen, was dem anderen gefällt, stärke das die Beziehung. Doch wie kann man die Probleme und Hürden gemeinsam überwinden? Im Video sehen Sie Tipps von Paaren, die das schon geschafft haben. (fge)



Produktvergleiche

Gutscheine

Services


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel