Patricia Kelly verbrachte Weihnachten oft im Gefängnis

Patricia Kelly überrascht Florian Silbereisen mit einem Knast-Geständnis

Am Vorabend des 1. Advents lud Moderator Florian Silbereisen (39) mal wieder zur großen “Adventsfestshow” ein. Mit dabei auch Patricia Kelly (51). Und die überraschte Flori auf die Frage, wie sie denn Weinachten immer verbringe, mit einer ganz speziellen Antwort. Denn sie landete an den besinnlichen Tagen häufiger schon mal im Gefängnis. Bitte was? “”

Patricia Kelly hat im Gefängnis gesungen

Da staunte Florian Silbereisen nicht schlecht, als Patricia Kelly ihm von ihrer ganz besonderen Weihnachts-Tradition erzählte: “Unsere Eltern haben sich jedes Weihnachtsfest etwas ausgedacht, aus Nächstenliebe. So bin ich als Kind und als Jugendliche sehr oft in Gefängnissen gewesen und habe für die Inhaftierten gesungen.”

Das Thema Nächstenliebe ist Patricia eine ganz besonders große Herzensangelegenheit. Als die heute 51-Jährige 13 Jahre alt war, starb ihre geliebte Mutter Barbara Ann. Mit 36 Jahren verlor sie den Kampf gegen den Brustkrebs. Von nun an musste Patricia auch im Umgang mit ihren jüngeren Geschwistern Verantwortung übernehmen. Das Erlebte prägt Patricia bis heute.

Patricia Kelly erkrankte an Brustkrebs

2010 wurde auch bei Patricia die Diagnose Brustkrebs gestellt. Doch die 51-Jährige gewinnt den Kampf gegen die Krankheit und ist heute einfach nur dankbar für ihren musikalischen Erfolg und ihr Familienglück. Davon möchte sie gerne jedes Jahr ein Stück zurückgeben und engagiert sich auch mit ihren Kindern jedes Jahr nicht nur zur Weihnachtszeit für Bedürftige und Menschen in Not.

Im Video: Patricia Kelly wurde von ihren Geschwistern verkuppelt



Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel