Mario Barth deckt auf – Bürokratie, so schlimm wie nie!

Dubiose Gutachten, Beamtenwahnsinn und verrückte Regelungen – in der neuen Best-Of-Sendung präsentieren Mario Barth und seine prominenten Spürhunde noch einmal die schrägsten Fälle von Bürokratie-Wahnsinn. Ob die überflüssige Begrünung eines Truppenübungsplatzes in einem Biotop oder die seltsamen ÖPP-Projekte, die dem Steuerzahler regelrecht das Geld aus der Tasche ziehen.

Grünflächenausgleich für die A20
Für den Bau der A20 muss das Land Niedersachsen neue Grünflächen schaffen. Für 7 Millionen soll ein ehemaliger Truppenübungsplatz neu begrünt werden, obwohl sich dort bereits ein Biotop mit seltenen Pflanzen und Tieren von allein entstanden ist.

ÖPP – Öffentlich-private Partnerschaft
Oft werden staatliche Projekte in Kooperation mit privaten Unternehmen finanziert, was durch Öffentlich-private-Partnerschaft (ÖPP) geregelt wird. Es ist aber nachgewiesen, dass die ÖPP-Projekte viel mehr den Steuerzahlern kosten als ähnliche Projekte in Eigenregie des Staates. Warum werden aber die öffentlichen Projekte trotzdem an Privaten abgegeben? Darüber berichtet Mario.

EU-Regelflut
Die EU ist um ihre Bürger besorgt und will sie vor Ungemach schützen. Dafür haut sie gerne Verordnungen raus. Manche davon sind aber so irre, dass sie einen in den Wahnsinn treiben können. Zum Beispiel zahlreiche irre Verordnungen für Apotheken oder die Verordnung zur Pizza Napoletana, die seit 2010 als “garantiert traditionelle Spezialität geschützt” ist.

Am 23.11.22 um 20:15 Uhr bei RTL | Mario Barth deckt auf – Bürokratie, so schlimm wie nie!

Foto: (c) RTL / Sebastian Drüen

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel