Kürbis schneiden: Diesen Küchen-Hack sollten Sie kennen!

Herbstzeit ist Kürbiszeit und damit auch die Zeit für warme Kürbissuppe, frisches Kürbisbrot oder knuspriges Kürbis-Toast. Wäre da nicht die harte Schale, mit der man jedes Mal zu kämpfen hat. Von abgebrochenen Messern über schweißtreibende Sägeversuche bis hin zu Verletzungen kann da alles bei passieren. Doch was tun, wenn der Hunger nach Kürbis schreit? Da muss ein genialer Hack her!

Kürbis schneiden: So klappt’s ganz einfach

Um den Kürbis besser schneiden und gegebenenfalls auch schälen zu können, sollte er vorher gegart werden. Dafür gibt es drei verschiedene Möglichkeiten: Im Topf, im Ofen oder in der Mikrowelle.

Egal, für welche Methode Sie sich entscheiden – mit diesem Küchen-Hack lässt sich jeder Kürbis superleicht schneiden und schälen.

Zubereitung im Topf:

Ein Glas Wasser in einen großen Topf füllen und dann das Wasser zum Kochen bringen. Währenddessen den Kürbis waschen und anschließend in den Topf legen. Den Topf mit einem Deckel verschließen und den Kürbis fünf bis zehn Minuten garen. So wird der Kürbis außen schön weich und er lässt sich nach kurzem Abkühlen wunderbar einfach schneiden und schälen. Anschließend kann er zerkleinert und wie gewohnt zubereitet werden.

Kürbis ganz easy schneiden 🔪🎃🧡🍂 ##pumpkinseason ##pumpkinrecipebyjl ##pumpkin ##pumpkinhack ##kürbisschneiden ##kürbis ##kürbisrezepte

Zubereitung im Backofen:

Der Trick mit dem Vorgaren funktioniert auch im Backofen. Dort dauert es allerdings etwas länger. Den Kürbis für die Vorbereitung im Backofen einfach für 20 bis 30 Minuten bei 150 Grad auf ein Backblech legen und garen.

Zubereitung in der Mikrowelle:

Die schnellste Methode für den Küchen-Hack ist die Mikrowelle. Je nach Größe des Geräts passen jedoch nur kleinere Kürbisse rein. Kürbis einfach für drei bis vier Minuten in die Mikrowelle geben und bei 700 Watt weichgaren.

Good to know: Welche Kürbissorten muss man schälen?

Bis auf den Hokkaido-Kürbis empfiehlt es sich, die Schale vom Kürbis zu entfernen. Muskatkürbis, Butternutkürbis und Spaghettikürbis sind die wahrscheinlich bekanntesten Sorten. Bei ihnen lohnt es sich, die Schale vor dem Verzehr zu entfernen. Denn sie ist sehr hart und dadurch ungenießbar. Aber mit unserem Trick sollte es ungefährlich und einfach funktionieren. Wir wünschen einen guten Appetit!

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel