Königin Máxima der Niederlande trauert um ihren Onkel

Traurige Nachricht aus Argentinien

Am 27. April feierte Königin Máxima noch mit ihrer Familie den niederländischen “Königstag” – also den Geburtstag ihres Mannes König Willem-Alexander. Nur zwei Tage später erreichte die 49-Jährige dann eine traurige Nachricht aus ihrer Familie in Argentinien: Königin Máxima hat ihren Onkel verloren, der im Alter von 76 Jahren gestorben ist, wie “Dana Press” berichtet.

Krebserkrankung und Corona-Infektion

Jorge Horacio Cerruti, der Bruder von Máximas Mutter, starb im Alter von 76 Jahren in der argentinischen Stadt San Nicolas. Er soll sich mit dem Corona-Virus infiziert haben und kurz nach der Diagnose an den schweren Folgen gestorben sein. Zuvor war er bereits an Krebs erkrankt. Jorge hinterlässt seine Ehefrau Maria Elena Sierra, vier gemeinsame Kinder und neun Enkelkinder.

Königin Máxima konnte nicht an der Trauerfeier teilnehmen

Am 01. Mai fand bereits die Trauerfeier in Buenos Aires statt, doch Königin Máxima konnte nicht dabei sein. Aufgrund der Corona-Pandemie und dem damit verbundenen Einreiseverbot nach Argentinien konnte die 49-Jährige keinen Abschied nehmen und ihre Familie – vor allem ihre Mutter – nur aus der Ferne unterstützen.





Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel