Joachim von Dänemark: Ex-Frau Alexandra von Frederiksborg spricht über ihr Ehe-Aus

Einmal Prinzen-Gattin und zurück

Seit 2008 ist Prinz Joachim zu Dänemark (51) mit seiner Frau Marie (44) verheiratet. Doch auch vor der Französin war der Royal schon einmal den Bund der Ehe eingegangen: Alexandra von Frederiksborg (56) war von 1995 bis 2005 die Ehefrau an seiner Seite. Mittlerweile ist die zehn Jahre lange Ehe längst geschieden. Was bleibt, sind die gemeinsamen Kinder Prinz Nikolai (21) und Prinz Felix (18), die sie für immer als Eltern verbinden. In einer chinesischen TV-Dokumentation spricht die in Hongkong geborene Alexandra von Frederiksborg nun über die Gründe für die damalige Trennung vom Prinzen.

„Wir sollten nicht für immer verheiratet sein"

Gräfin Alexandra erklärt, wie die dänische Zeitschrift “Billed-Bladet” mit Verweis auf die Doku schreibt, dass es bis zur Scheidung ein schleichender Prozess gewesen sei: “Wir sollten nicht für immer verheiratet sein. Vielleicht ist es keine Bestimmung, dass zwei Menschen für immer zusammen sein sollen.”

Nichts desto trotz halten sie die gemeinsamen Kinder für immer zusammen. Alexandras Verhältnis zu Prinz Joachim ist offenbar noch immer sehr gut. “Er ist ein guter Freund und er bedeutet mir viel. Was wir zusammen erlebt haben, war nicht, weil wir es mussten, sondern weil es einfach so war. Es ist echt und das nicht nur, weil wir die schönsten Söhne der Welt miteinander haben”, wird sie von der dänischen Zeitschrift zitiert.

Inzwischen sind Prinz Joachim und seine neue Frau Marie von Dänemark sowie Gräfin Alexandra und die Kinder das, was man eine royale Patchworkfamilie nennt:. Auch mit seiner jetzigen Frau hat Prinz Joachim zwei Kinder: Henrik (11) und Athena (8). Gemeinsam waren die beiden Familien auch schon im Urlaub.

Dänemark

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel