GZSZ-Star Valentina Pahde über Dreharbeiten während Corona: „Mir fehlen die Umarmungen!“

Warum spielt Corona im GZSZ-Seriengeschehen keine Rolle?

Schon seit März 2020 hält die Corona-Krise die Welt in Atem. Die Nähe zu anderen Menschen muss in diesem Jahr um ein Minimum reduziert werden. Keine leichte Aufgabe, auch für die Macher von “Gute Zeiten, schlechte Zeiten”. Denn natürlich müssen sich alle Set-Mitwirkenden und auch Schauspieler an die Abstandsregeln halten. Im Livestream hat Schauspielerin Valentina Pahde (spielt Sunny Richter) verraten, wie der Dreh unter Corona-Auflagen aussieht und verrät dabei: “Mir fehlen die Umarmungen!”

Im GZSZ-Serieninhalt spielt das Thema Corona jedoch keine Rolle. Warum das so ist, verrät Valentina im Video.

Valentinas Kollegin Chryssanthi Kavazi verriet erst kürzlich in einem Livestream, wie sie die Dreharbeiten unter Corona so erlebt. Mehr dazu lesen Sie hier. 

Drehbetrieb bei „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ pausierte über Ostern

Nach einer kurzen Pause über Ostern wurde der Drehbetrieb von “Gute Zeiten, schlechte Zeiten” schon kurz darauf wieder aufgenommen. “Der Grund für die Drehpause war der positive Corona-Befund eines Mitarbeiters”, klärte UFA Serial Drama damals auf.

Staatssekretär Björn Böhning hatte im Sommer 2020 das GZSZ-Set besucht, um sich ein Bild von den umgesetzten Corona-Maßnahmen zu machen.

GZSZ und Sunny auf TVNOW anschauen

Ganze Folgen von “Gute Zeiten, schlechte Zeiten” gibt es bis zu sieben Tage vor TV-Ausstrahlung bereits auf TVNOW zu sehen. Dort stehen auch ältere Folgen der Serie zum Abruf bereit.

Ebenfalls auf TVNOW verfügbar ist die Serie “Sunny – Wer bist du wirklich?”. 


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel