GZSZ-Star Thaddäus Meilinger: „Ich glaube an das Gute in Felix“

Kann sich Felix wirklich ändern?

Schauspieler Thaddäus Meilinger spielt seit 2016 die Rolle Felix Lehmann. Als intriganter Antagonist stieg er damals in die Serie ein – doch in den letzten Jahre ist viel mit seiner Rolle passiert. Zwar ist er nach wie vor ein zwielichtiger Typ, der erst vor Kurzem seine eigene Mutter entführt hat, doch er will sich nun ändern und ein neuer Mensch werden. Ohne Intrigen und ohne Hass in sich. GZSZ-Star Thaddäus Meilinger sagt: “Ich glaube an das Gute in Felix” – doch ob er sich wirklich ändern kann? Im Video zeigen wir Felix’ Entwicklung.

Thaddäus Meilinger spricht im GZSZ-Podcast über seine Antagonisten-Rolle

Thaddäus Meilinger hat im offiziellen “Gute Zeiten, schlechte Zeiten”-Podcasts vor einigen Monaten über seine Antagonisten-Rolle bei “Gute Zeiten, schlechte Zeiten” gesprochen. Er erklärt darin, was ihn an Felix so fasziniert und warum auch die GZSZ-Fans seine Rolle mittlerweile nicht mehr missen wollen. “Ich spiele euch nicht das Böse per se”, stellt er klar.

Den ganzen AUDIO NOW Podcast können Sie sich hier anhören.

Mehr GZSZ-Highlights gibt es hier zu sehen


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel