Ex-„GNTM"-Juror Thomas Hayo: So hat er 9/11 damals mitten in New York erlebt

Thomas Hayo war in New York, als die Tragödie geschah

Vor 20 Jahren am 11. September veränderte eine Katastrophe in New York die ganze Welt: Die Terroranschläge auf das World Trade Center. Der Creative Director und ehemalige Juror bei “Germany’s Next Topmodel”, Thomas Hayo (52), war damals vor Ort und hat die ganze Tragödie aus nächster Nähe miterlebt. Wo er zum Zeitpunkt war, als ein Passagierflugzeug in den Nordturm rast? Thomas Hayo wagt mit RTL eine Reise in die Vergangenheit und erinnert an das wohl schlimmste Ereignis – im Video.

„Dir war gar nicht bewusst, was da passiert ist.“

Viele Menschen, die den 11. September 2001 miterlebt haben, wissen noch ganz genau, wo sie waren und was sie gemacht haben, als die furchtbare Meldung im TV, Radio oder in Zeitungen erschien. So auch Thomas Hayo. Er hatte damals eine Dachterrasse mit direktem Blick auf das World Trade Center. “Das ist mein Gebäude. Und genau hier war ich auch an dem besagten Tag. Ich bin relativ früh aufgestanden und kam raus auf mein Deck, jeden Morgen mit einem Kaffee in der Hand. Ich habe erst gedacht: Was ist denn hier los”, erzählt er, als wir ihn in New York treffen: “Es war eben dieser eine Turm voller Rauch und du hast auch so ein Loch drin gesehen. Dir war gar nicht bewusst, was da passiert ist.” Dann habe er beobachtet, wie die zweite Maschine angeflogen kam: “Erst einmal warst du total geschockt und hast diese beiden Türme brennen sehen, aber irgendwie dachtest du im Unterbewusstsein: Gut, die reparieren das. Der große Schock kam dann, als der eine Turm […] in sich zusammenfiel.” (rla/dga)



Produktvergleiche

Gutscheine

Services


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel