„Es ist das eigene Engagement“

Klaus Rettenbacher ist Regionalleiter und Lehrlingsbeauftragter bei UNIQA Vorarlberg und verrät, wie man erfolgreich eine Lehre startet.

Sie sind seit 35 Jahren in der Branche und haben dasVersicherungsgeschäft von der Pike auf gelernt.

Was möchtenSie einem Jugendlichen bzw. Lehrling mit auf den Weg geben, damit er so wie Siedie Karriereleiter stetig nach oben gehen kann?

Ja, nicht nur 35Jahre in der Branche, sondern auch 35 Jahre bei UNIQA, signalisiert einerseits,dass die Versicherungsmaterie extrem spannend und abwechslungsreich ist undandererseits, dass mir mein Unternehmen sehr viele fachliche und persönlicheChancen geboten hat.

Esgibt drei Dinge, die ich einem jungen Menschen als Empfehlung mit auf den Weg gebenwürde: Einerseits ist es das eigene Engagement. „Versuche immer mehr zu leisten,als von dir gefordert wird.“ Zum Zweiten ist es die Weiterbildung. „Zeige immerdann auf, wenn es die Möglichkeit gibt, dich weiterzubilden.“ Und das Dritte,das leider nicht immer direkt beeinflussbar ist. „Es gehört immer auch einePortion Glück dazu.“

EineLehrstelle bei UNIQA bedeutet für Sie?

Einmoderner und sicherer ­Arbeitsplatz. UNIQA hält in Vorarlberg den größtenMarktanteil. Aufgrund der Größe ist es uns möglich, zahlreiche Standorte inganz Vorarlberg zu unterhalten, dadurch bieten wir unseren Lehrlingen sogar dieMöglichkeit, die Lehre in der Nähe ihres Wohnortes auszuüben.

UnsereLehrlinge erfahren durch die verkaufsnahe Ausbildung, wie spannend und abwechslungsreichdie Arbeitswelt sein kann. Kein Tag ist wie jeder andere und jederKundenkontakt ist einzigartig.

Imzweiten Lehrjahr haben unsere Lehrlinge zusätzlich die Möglichkeit, noch tieferin die Verkaufspraxis einzutauchen. Durch die Begleitung eines Mentors –erfahrene(r) Verkäufer(in) – ermöglichen wir unseren Lehrlingen noch mehrPraxis. Sie haben dadurch die Möglichkeit, von den Besten zu lernen.

Sie und IhrTeam bilden Lehrlinge aus, weil …

…es uns Freude macht, Wissen zu vermitteln und wir miterleben dürfen, wieschnell sich unsere Lehrlinge weiterentwickeln.

Wirstehen zu unserer Verantwortung, jungen Menschen ­eine Perspektive aufzuzeigenund nehmen diese Verantwortung sehr ernst. Wir wissen aber auch, dass es einehervorragende Investition in die Zukunft ist, wenn wir unser Team mitqualifizierten, jungen Vorsorge- und Risikomanagern verstärken.

Was möchtenSie einer/einem Lehrstellensuchenden abschließend noch sagen?

Ambesten gleich bewerben. Ich freue mich auf euch. Habe die (L)Ehre im TeamUNIQA.

Versuche immer mehr zu leisten, als gefordert ist und zeige immer dann auf, wenn es die Möglichkeit gibt, dich weiter­zubilden. Klaus Rettenbacher, Regionalleiter UNIQA

Bewerbungenan

UNIQA Landesdirektion Vorarlberg
Heinz Holzknecht
Rheinstraße 18
6900 Bregenz
05574-406-530

[email protected]

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel