Deutsche Album-Charts: Bob Dylan erstmals auf Platz eins der Deutschen Charts

Er hat zehnmal einen „Grammy“ abgeräumt, ist Mitglied in der „Rock and Roll Hall of Fame” und sogar Literatur-Nobelpreisträger: Bob Dylan. Der Künstler hat im Laufe seiner Karriere fast alles erreicht, was man erreichen kann. Jetzt besteigt die Musiklegende zum ersten Mal auch den Thron der Offiziellen Deutschen Charts, ermittelt von „GfK Entertainment“. Dort heißt es in einer Mitteilung: „55 Jahre nach seinem ersten Chart-Hit ‚Like A Rolling Stone‘ entscheidet Dylan das Rennen gegen 17 andere Neueinsteiger für sich – und schnellt mit seinem 60. Chartalbum ‚Rough And Rowdy Ways‘ von der Null auf Platz eins.“

Die Platte der aktuellen „Sing meinen Song“-Staffel bleibt auf dem Silberrang, gefolgt von zwei Neueinsteigern: „Beyond The Black“ mit „Horizons“ auf der Drei und Neil Young mit „Homegrown“ auf der Vier.

Thomas Anders und Florian Silbereisen rutschen mit ihrem Werk „Das Album“ von der Chartspitze auf Rang fünf.

Foto: (c) Solarplexus / PR Photos

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel