Beeren, Zitrone + Co: Diese 9 Obstsorten enthalten am wenigsten Zucker

Es ist so eine Sache mit dem Obst. Einerseits enthalten die leckeren Früchte viele wertvolle Vitamine, Ballaststoffe, sekundäre Pflanzenstoffe und Mineralstoffe, die unser Körper braucht, um uns gesund durchs Leben zu bringen. Andererseits haben viele Obstsorten einen hohen Zuckergehalt. Und Zucker schadet nicht nur unseren Zähnen, sondern kann in großen Mengen auch Entzündungen im Körper hervorrufen und Krankheiten begünstigen.

Deshalb sollten wir darauf achten, welche Früchte wir in welchen Mengen essen – und uns bei den besonders zuckerreichen ein wenig zurückhalten. Zum Glück gibt es aber auch einige Obstsorten, die nur wenig Zucker enthalten und den Blutzuckerspiegel nicht so stark in die Höhe treiben.

Zuckerarmes Obst: Das sind die Top 9 der Low-Carb-Sorten

1. Aprikose

Neben den Vitaminen B und C sowie Kalzium sind Aprikosen reich an Carotin (Provitamin A), das unser Körper selbst in Vitamin A umwandeln kann. Und: Mit nur 7,8 Gramm Zucker auf 100 Gramm Gewicht sind sie auch noch relativ zuckerarm – und können so guten Gewissens genascht werden.

2. Heidelbeeren

Heidelbeeren sind ein perfekter Snack! Denn mit 7,4 Gramm Zucker auf 100 Gramm sind sie echte Leichtgewichte. Und mit ihrer dunklen blau-violetten Färbung sind sie auch noch gesundheitsfördernd. Die kommt nämlich durch die sekundären Pflanzenstoffe, die Flavonoide, zustande. Die wiederum wirken antioxidativ – das heißt, sie schützen den Organismus vor schädlichen freien Radikalen – und entzündungshemmend.

3. Wassermelone

Wassermelonen bestehen zu rund 90 Prozent aus Wasser – deshalb sind sie der perfekte Sommer-Snack und Durstlöscher in einem. Mit nur 6,2 Gramm Zucker auf 100 Gramm gehören sie außerdem zu den zuckerarmen Fruchtsorten. Außerdem können sie blutdrucksenkend wirken und stärken mit den Vitaminen A und C das Immunsystem.

4. Grapefruit

Wer mag es sauer? Grapefruits sind reich an den Vitaminen A, B, C sowie Kalzium, Kalium und Magnesium. Darüber hinaus gehören sie auch zu den Obstsorten mit wenig Zucker – genauer gesagt nur 5,9 Gramm auf 100 Gramm.

5. Erdbeeren

Wer liebt sie nicht, die Erdbeeren-Zeit? Und die leckere Nascherei können wir auch fast bedenkenlos genießen, denn Erdbeeren enthalten nur 5,5 Gramm Zucker auf 100 Gramm Gewicht. Damit gehören sie zu den optimalen Low-Carb-Früchten. Außerdem haben sie sogar mehr Vitamin C als Orangen.

6. Brombeeren

Mit Brombeeren machen Sie nichts falsch. Die köstlichen Sommerfrüchte enthalten nämlich bloß 4,9 Gramm Zucker auf 100 Gramm, und dank der sekundären Pflanzenstoffe, die für die intensive Farbe verantwortlich sind, haben sie auch eine starke antioxidative und entzündungshemmende Wirkung.

7. Himbeeren

Mit sogar nur 4,8 Gramm Zucker auf 100 Gramm können Himbeeren aufwarten. Damit sind sie das perfekte Topping für Porridge oder Oatmeal – die gesundheitsfördernden Antioxidantien und Entzündungshemmer sind nämlich auch bei diesen Früchten in großer Menge enthalten.

8. Zitrone

Zugegeben: Eine Zitrone eignet sich eher weniger als Snack. Aber trotzdem kann man sie wunderbar in Smoothies oder als Zusatz in leckeren Drinks verwenden. Denn mit nur 2,5 Gramm Zucker gehören Zitronen ebenfalls zum Low-Carb-Obst. Gleichzeitig versorgen sie den Körper mit sehr viel Vitamin C und sind daher perfekt, um die Abwehrkräfte zu stärken.

9. Avocado

Jap, richtig gelesen: Avocados sind aus botanischer Sicht kein Gemüse, sondern Früchte. Und unter diesen gehören sie zu den zuckerärmsten – denn sie enthalten trotz ihrer hohen Kaloriendichte nur 0,7 Gramm Zucker auf 100 Gramm. Neben Vitamin B, C und E sind Avocados außerdem reich an den gesunden ungesättigten Fettsäuren.

Ananas, Kurkuma + Co. Diese 10 Lebensmittel wirken entzündungshemmend

Verwendete Quellen: utopia.de, instyle.de

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel