Das High-Waist-Wunder perfekt kombiniert

Ein Pencil Skirt kann wahre Wunder bewirken, wenn er richtig gestylt und kombiniert wird. Neben den Fashionbasics wie das kleine Schwarze, die Jeans und das einfache weiße T-Shirt gehört der Pencil Skirt ebenfalls zu den Kleidungsklassikern. Und er ist so leicht für diverse Anlässe zu optimieren!

Was sind die Vorteile des Pencil Skirts?

Der Pencil Skirt ist nur etwas für feinere Gelegenheiten? Weit gefehlt, denn der Pencil Skirt, zu deutsch Bleistiftrock, ist ein absoluter Allrounder. Neben Hochzeiten, Geburtstagsfeiern oder Date-Nights bieten sich im Alltag auch andere Gelegenheiten, den Bleistiftrock zu stylen und mit verschiedenen Fashion-Must-Haves zu kombinieren. Dazu später mehr.

https://www.instagram.com/p/CJTYrvLHzLn/

A post shared by Mint Label (@mint_label_)

Durch seine Form ist der Pencil Skirt ein wahrer Umschmeichler für die Kurven einer Frau, egal in welcher Größe. Auf Taillenhöhe beginnend schmiegt sich der Stoff des Bleistiftrocks bis zu den Knien an die Beine, wodurch eine besonders feminine Silhouette entsteht. High Waist ist im Bereich der Pencil Skirts übrigens ein Muss, um diesen Effekt zu erzielen. Der Schlitz bei einigen Bleistiftröcken sorgt nicht nur für einen verführerischen Auftritt, sondern erfüllt auch einen praktischen Zweck. Denn durch die Knielänge kann die Bewegungsfreiheit eingeschränkt werden, was ein Schlitz im Stoff verhindert. 

Pencil Skirt – wem steht er? Und wem nicht?

Ob kariert, gepunktet, gestreift, mit Sewing Pattern, aus Jeans, aus Leder oder aus Wolle, Pencil Skirts gibt es in so vielen Formen und Farben, dass für jeden Geschmack etwas dabei ist. Doch Geschmacksache ist nicht alles! Wie bei anderen Kleidungsstücken kommt es auch beim legendären Bleistiftrock auf die Maße an, damit er die positivsten Akzente des Körpers definiert betonen kann. Die Kardashians, insbesondere Kim Kardashian und ihre jüngere Halbschwester Kylie Jenner, haben bereits bewiesen, dass man keine Size Zero tragen muss, um enge Kleidungsstücke gut aussehen zu lassen.

Wichtig ist bei der Wahl eines Pencil Skirts als neues Fashion-Must-Have hauptsächlich die Körpergröße. Kleinere Menschen mit etwas mehr Kurvenvolumen können schnell gestaucht wirken, wohingegen man sich bei Frauen mit langer Körperform keine Sorgen machen muss. Hier ist ein guter Hinweis, darauf zu achten, dass der Rock die richtige Länge für Sie hat. Sind Sie vom Typ her eher kleiner, empfiehlt es sich, auf einen Pencil Skirt zu setzen, der kurz oberhalb des Knies endet, um effektiv gestreckt zu werden. Sind Sie jedoch schlank und groß, so können Sie auch zu Bleistiftröcken greifen, die das Knie bedecken.

Darum ist der Pencil Skirt ein Klassiker

Was die zarte Audrey Hepburn in "Sabrina", die schöne Grace Kelly in "Das Fenster zum Hof" und die verführerische Marilyn Monroe in "Manche mögen's heiß" getragen haben, kann sich eigentlich nur zu einem Modeklassiker entwickeln. Bereits in den 1950ern hat sich gezeigt, dass fast jede Frau den Pencil Skirt tragen kann. Erfunden wurde der schmale Rock offiziell von Christian Dior in den mittleren 1950ern. Der ultimative Vorgänger des heute berühmten Pencil Skirt ist der sogenannte Humpelrock. Dieser ritt zwischen 1908 bis zum Beginn des Ersten Weltkriegs auf einer Trendwelle. Angefangen hatte diese mit Hart O. Berg, der US-Amerikanerin, die als erste Passagierin für zwei Minuten in einem Flugzeug mitflog. Damit ihr Rock nicht die ganze Zeit durch den Wind hoch wehen würde, band sie eine Schleife darum, was ein Designer, dessen wahre Identität nie ganz aufgeklärt werden konnte, sah und als Inspiration für kommende Kleidungsstücke nahm. Angeblich soll der Franzose Paul Poirot der Schöpfer des offiziellen Humpelrocks sein. Belegt werden konnte dies aber nie. Wegen der eingeschränkten Beinfreiheit sollte sich der Humpelrock im Laufe der Jahre zum Pencil Skirt entwickeln. In seiner H-Linie von 1954 stellte Designer Christian Dior dann offiziell den Pencil Skirt vor.

https://www.instagram.com/p/BFVV065D5s2/

A post shared by Audrey Hepburn (@audrey.hepburn)

Mittlerweile gibt es viele Abwandlungen des Rock-Klassikers. Die wohl aktuellste Entwicklung ist der Bodycon-Trend der 2010er. Auch hier waren die Kardashians mit ihrer Vorliebe für enge Kleidung, die besonders ihre ausladenden Hüften betonen sollte, Vorreiter. Doch Bodycon-Kleider sind nicht die einzigen Kleider mit einem Bleistiftrock. Bereits seit Jahrzehnten sind figurumschmeichelnde Kleider in den Schränken von uns Frauen zu finden. Sei es in einem zarten Beige für elegante Anlässe oder ein Dunkelblaues für den Büroalltag.

Das perfekte Styling – 7 Tipps für den Pencil Skirt

Wie kann man einen Pencil Skirt am besten kombinieren? Eine Frage, die nicht selten auftaucht, wenn es um das perfekte Styling geht. Und mit perfekt ist nicht herausgeputzt gemeint. Dass verschiedene Stilrichtungen in Sachen Bleistiftrock absolut infrage kommen, ist Fakt. Doch wie kann man unterscheiden?

Zunächst gibt es da den klassischen Einsatzbereich für Pencil Skirts: das Business-Outfit. Meist in dunklen Farben gehalten, wie Schwarz oder Dunkelblau, und dazu eine weiße Bluse kombiniert mit Pumps als passendes Schuhwerk dazu. Doch es gibt noch sechs weitere Bereiche, in denen ein Pencil Skirt das perfekte Kleidungsstück sein kann.

Date-Night

Sie wollen mal wieder mit ihrem Liebsten schöne Stunden verbringen und sich dafür ein bisschen herausputzen? Kein Problem, denn hier ist der Mode kaum eine Grenze gesetzt. Zu empfehlen ist für einen unvergesslichen Abend die Wahl eines Pencil Skirts mit Pailletten. Das bedeutet nicht, dass Sie wie eine Discokugel aussehen sollen. Pailletten-Röcke gibt es schließlich nicht nur in Gold und Silber, sondern auch mit Mustern versehen, die dann durch Pailletten unterstützt werden. Wichtig ist hierbei, dass ein passendes Accessoire dazu gewählt wird, wie farblich passende Schuhe oder eine Handtasche mit gleichem Muster. Gerade in Zeiten von Corona ist es schön, für einen Abend der Wirklichkeit zu entfliehen und sich füreinander ein wenig herauszuputzen.

Alltag

Im Alltag trägt man keinen Pencil Skirt? Weit gefehlt, denn auch ein Bleistiftrock eignet sich für entspannte Stunden, besonders wenn es einer mit erhöhtem Stretch-Anteil ist. Ein Beispiel hierfür sind unter anderem klassische Röcke aus T-Shirt-Stoffen. Die wenigen Nähte zwicken nicht und sorgen für ein entspanntes Tragegefühl. In diesem Fall sollten Sie auf ein weiteres T-Shirt zurückgreifen. Auch Hemden, die man vorne zusammenknotet, sind der perfekte Begleiter für einen Bleistiftrock. Dazu ein Paar Sneaker und schon ist ein stylisches Alltagsoutfit kreiert.

Cozy-schick

Sie wollen für Ihren nächsten Ausflug mit dem Zug oder dem Flugzeug schon mal vorplanen? Dann empfiehlt GALA einen Woll-Bleistiftrock. Zusammen mit einem Oversized-Pullover und Sneakers oder Stiefeletten hat man sich einen perfekten Look geschaffen.

Party

Die nächste Party kommt bestimmt. Bei Party-Outfits darf es ruhig ein bisschen auffälliger sein. Was man bei einer Date-Night vielleicht nicht einsetzt, kann für die Tanzfläche auf jeden Fall genutzt werden. Gold und Silber sind die perfekten Farben für ein aufregendes Party-Ensemble. Am besten passt hierzu natürlich ein Oberteil aus dem gleichen Stoff oder ein Crop-Top mit Spitze. Schuhe können hier ganz frei gewählt werden, von High Heels bis Sneaker ist alles möglich.

Besonderer Anlass

Hochzeiten, Geburtstage, Jubiläen, sie alle rufen nach einem Outfit, das der Alltagsmode den Kampf ansagt. Ein schönes und vor allem modernes Beispiel ist hierfür Herzogin Catherine. Mit ihrer Kleiderwahl begeistert sie nicht nur ihre Fans, insbesondere weil einige ihrer Kleidungsstücke auch für jedermann recht erschwinglich sind. Auch Fashionkritiker loben die Mode der beliebten zukünftigen Königin von England. Für einen besonderen Anlass kann man sich Kate demnach als Inspirationsquelle nehmen und beispielsweise auf helle Farben setzen und diese dann mit einem passenden Blazer oder einem edlen, mit Steinen besetzten Crop-Top kombinieren.

À la Hollywood-Diva

Was Audrey, Grace und Marilyn uns in den 1950ern so schön vorgemacht haben, kann auch heute noch bezirzen. Wer den Look der wohl größten Filmdiven dieser Zeit unbedingt nachkreieren möchte, sollte auf zarte Blusen mit Stickereien oder Spitze setzen. Zu eng sollten sie nicht sitzen, jedoch auch nicht wie ein Oversized-Hemd. Lassen Sie Ihrem Oberkörper Luft zum Atmen und Bewegen, aber definieren Sie dennoch Ihre Figur.

Was Sie tunlichst vermeiden sollten

Sie sind nun bereit für einen Pencil Skirt? Dann sollten Sie auf folgende Faktoren achten: 

  • Suchen Sie sich die richtige Größe aus! Ein Pencil Skirt gehört zwar eng anliegend, die Fähigkeit des Stretch-Anteils sollte jedoch nicht ausgereizt werden.
  • Schauen Sie, ob der Rock richtig sitzt, damit keine Stoffwellen entstehen.
  • Achten Sie unbedingt auf den Bequemlichkeitsfaktor! Ein zu enger Sitz am Bund ist auch nicht gut für die Organe.

Einige Links in diesem Artikel sind kommerzielle Affiliate-Links. Wir kennzeichnen diese mit einem Warenkorb-Symbol. Kaufen Sie darüber ein, werden wir prozentual am Umsatz beteiligt.  >> Genaueres dazu erfahren Sie hier.

Stars in diesem Artikel

Audrey Hepburn

Grace Kelly

Marilyn Monroe

Kim Kardashian

Kylie Jenner

  • Bleistiftrock
  • Audrey Hepburn
  • Grace Kelly
  • Marilyn Monroe
  • Mode
  • Christian Dior
  • Kim Kardashian
  • Kylie Jenner

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel