Vettels Karriereende: Formel-1-Boss hatte keine Ahnung!

Er hat offenbar nicht mit Sebastian Vettels (35) Formel-1-Ausstieg gerechnet. Heute Mittag verkündete der vierfache Weltmeister, dass er nach der laufenden Saison seine Karriere beenden wird. Im Netz erklärte er, dass er in Zukunft mehr Zeit mit seiner Frau und den drei gemeinsamen Kindern verbringen wolle. Nun äußert sich der Formel-1-Boss zu den Nachrichten. Stefano Domenicali will von Sebastians Karriereende nichts gewusst haben!

Gegenüber Bild erklärte der 57-Jährige: „Ich habe es in den Nachrichten gelesen. Nun werde ich mit Sebastian sprechen“. Obwohl ihn die Neuigkeiten kalt erwischt haben sollen, zollte er dem dreifachen Vater seinen Respekt. „Ich schätze seine Transparenz und den Willen, nun ein anderes Leben zu führen – nach dem unglaublichen, welches er hier in der Formel 1 gehabt hat. Ich wünsche ihm nur das Beste. Er hat es sich verdient“, sagte der Italiener.

Bis das letzte Rennen der Saison ansteht, bleibt er der Formel-1-Familie aber noch erhalten. Das große Saisonfinale findet wie so oft beim Großen Preis von Abu Dhabi statt. Nach dem Wettkampf am 20. November kann sich Sebastian dann voll und ganz seiner Familie widmen.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel