Grauschleier, Schlupflider, schmale Lippen & Co: So werden wir Makel los

Problemzonen einfach wegpinseln und -pudern

Vergiss einen fahlen Teint, schmale Lippen oder Schlupflider! Mit den richtigen Make-up-Tricks kannst du kleine Beauty-Makel im Nu kaschieren!

Mit einem Bronzer oder Highlighter kannst du deinem Gesicht mehr Kontur verleihen:

Für einen frischen Teint sind Rouges in Apricot ideal:

Von Schlupflidern lenken wir mit Glitter-Lidschatten und einer definierenden Mascara ab:

Kleine Fältchen werden mit einer Pflege Cushion kaschiert:

Grauschleier, Schlupflider, schmale Lippen? Jede von uns hat ihre Problemzone. Bis jetzt! Denn mit diesen Tipps pinseln und pudern wir uns ganz einfach schön!

Mit diesen 8 Schmink-Tipps werden wir unsere Makel los 

1. Highlighter & Bronzer bei unförmigem Gesicht

Der Trick, um von einer hohen Stirn, breiten Wangen oder einem runden Kinn abzulenken? Highlighter und Bronzer! Sie schaffen ein sexy Licht- und Schattenspiel. Einfachdunkles Puder auf die kritischen Zonen pinseln, sie rücken optisch in den Hintergrund. Die hellen Glanzpartikel betonen die Vorzüge.

2. Blush hilft bei fehlendem Glow

Einen fahlen Look verwandeln wir mit den richtigen Pudern in den Superteint! Ein Blush in Apricot etwa lässt nicht nur die Bäckchen erröten. Auf Schläfen, Lider und an den Hals gepinselt, sehen wir sofort erholt aus. Toll, um sanfte Bräune zu betonen: Banana-Powder – die Gelbpigmente sind überraschend schmeichelhaft!

 

Mehr zum Thema Make-up:

  • Foundation: Das ist das beste Make-up laut Amazon
  • Make-up: Dieser Blush geht im Netz durch die Decke!
  • Make-up: Dieser Bronzer geht im Netz durch die Decke!

 

3. Primer & Concealer bei Pickel und Co.

Ein Glas Wein zu viel, Hormone und falsche Gesichtsreinigung begünstigen Unreinheiten. Gegen die kleinen Entzündungen sollten wir immer einen ausgleichenden Primer sowie einen Concealer parat haben! Mit einem Buffer-Pinsel (gerade Kante) eintupfen, so wird alles schön ebenmäßig.

4. Bei Fältchen lieber eine Cushion-Foundations

Erste Linien einfach mit einer XL-Portion Make-up zupappen? Nicht gut! Denn so setzt sich alles nur ab, Knitterzonen werden noch betont. Lieber tupfen wir uns mit einem Blender Cushion-Foundations ein. Die haben eine leichtere Formulierung, spenden Feuchtigkeit und passen sich perfekt an.

5. Ungleiche Brauen einfach auffüllen

Oh je, verzupft! Waren wir mit der Pinzette zu optimistisch unterwegs, ist ein feiner Brauenstift unser Retter. Mit leichten Strichen auffüllen und ausgleichen. Profi- Tipp: Immer erst vorne unten starten, danach oben in der Mitte nachziehen, so wird’s akkurat. Für den Natural Look am Ende aufbürsten.

6. Glitzer-Lidschatten lenkt von Schlupflidern ab

Es braucht nur zwei Beauty-Stars, um das Auge optisch zu öffnen: einen Lidschatten – die Farbe ist egal, Hauptsache, er funkelt – und eine fein definierende Mascara. Eyeshadow üppig aufs bewegliche Lid und darüber pinseln, das Glitzern kaschiert. Dazu Lashes mit der Tusche zart aufrichten. Hallo, sexy Eyes!

7. Contouring bei breiter Nase

Hier können wir den Gang zum Doc noch vertagen, Contouring sei Dank! Einen üppigen Nasenrücken verschlanken wir, indem wir mit einem dunklen Puder einen dicken Balken an jeder Seite malen, auf den Nasenrücken setzen wir einen hellen Strich. Alles gut verblenden und sich über die neuen, natürlichen Proportionen freuen. 

8. Glossy Tipping bei schmalen Lippen 


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel