Ernährung nach Essstörung: Sophia Thiel ringt noch mit sich

Ihre Essstörung beschäftigt Sophia Thiel (26) auch heute noch. Die Influencerin meldete sich Anfang des Jahres nach einer fast zweijährigen Social-Media-Pause bei ihren Followern zurück. Als Grund für die lange Abwesenheit nannte sie den großen öffentlichen Druck und unter anderem auch eine Essstörung, über die sie sogar in ihrem Buch schrieb. Doch auch nach einer langen Pause und einer Therapie ist der Kampf nicht ganz vorbei: Sophia ringt noch immer mit sich, wenn es ums Thema Essen geht.

In ihrem neuen YouTube-Video zeigte sich die 26-Jährige bei einem Training im Fitnessstudio und sprach anschließend über ihre Ernährung. “Ich befinde mich so ein bisschen in einem Dilemma”, gab sie dabei offen zu. Denn zum einen könne sie wieder in normalen Restaurants essen oder Gerichte nach Hause bestellen, was früher ganz schlimm für sie gewesen sei: Danach sei sie immer in Panik verfallen und habe ihr Essen abwiegen wollen. Zum anderen wolle sie trotzdem “ihre Ziele erreichen” und müsse dafür nun mal ihre Ernährung im Auge behalten.

Die Bloggerin litt damals an Bulimie und berechnete ihr Essen in ihren schlimmsten Zeiten immer haargenau. Sophia betonte, dass sie glücklich über ihren heutigen Fortschritt sei und in Zukunft schauen müsse, womit sie sich wohlfühle. Denn der Rückfall in “dieses akkurat strenge”, wie sie es nennt, komme bei ihr meistens schleichend. Dennoch zeigt sie sich optimistisch und voller Vorfreude, endlich wieder im Fitnessstudio trainieren zu können.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel