Anti-Aging: 3 Gründe, warum deine Haut Vitamin E braucht

Das Geheimnis für einen gesunden, strahlenden Teint

Für einen strahlenden Teint greifen wir Frauen ganz schön tief in die Beauty-Trickkiste. Ein wahres Allround-Talent soll Vitamin E sein. 

Das fettlösliche Vitamin kommt beispielsweise in Avocados vor und ist sowohl von innen als auch von außen ein Beauty-Booster. 

Es kann uns eine tolle Haut zaubern, die straff und glatt ist. 

 

Was ist Vitamin E? 

Vitamin E zählt zu den fettlöslichen Vitaminen und ist vor allem als Antioxidant bekannt, das die Haut vor freien Radikalen schützt. Zudem schützt es vor UV-Strahlen und kann sogar den Schaden bei einem Sonnenbrand reduzieren. Außerdem stärkt es die Hautbarrieren und stoppt den Verlust von Wasser. Daher eignen sich die Pflegeprodukte mit Vitamin E vor allem bei trockener Haut. Kurzum: Das Vitamin pflegt unsere Haut optimal und gehört in jede Beauty-Routine. 

In den Kosmetik-Artikeln kommt das Vitamin E übrigens als Tocopherol oder Tocopheryl vor. 

3 Gründe, weshalb du Beauty-Produkte mit Vitamin E brauchst 

1. Anti-Aging-Wunder Vitamin E

Um möglichst lange einen jugendlich-frischen Teint zu behalten, ist Vitamin E wichtig. Die enthaltenen Antioxidantien kämpfen nämlich dagegen an, dass die Kollagen-Produktion der Haut abnimmt. So haben Falten keine Chance. Stattdessen stärkt es die natürliche Hautbarriere, sodass deine Haut länger straffer und glatter bleibt.

 

 

Mehr zum Thema Anti-Aging:

  • Anti-Aging: Jugendliche Haut dank Schneckenschleim

  • Anti-Aging: Diese Augencreme wirkt vierfach stark!

  • Anti-Aging: Die 5 wirkungsvollsten Cremes und Seren

2. Vitamin E wirkt entzündungshemmend

Vitamin E gilt auch als Wundermittel bei trockener Haut. Es spendet nicht nur Feuchtigkeit, sondern kann auch Entzündungen und Irritationen lindern. Da die Hautbarrieren gestärkt werden, kann der Wasserverlust gestoppt werden. Gleichzeitig stellt es sicher, dass die Balance des Öl-Gehaltes auf dem richtigen Level bleibt. 

3. Es hilft bei Narben, Dehnungsstreifen und Co.

Diverse Studien haben gezeigt, dass Vitamin E nicht nur in puncto Gesichtspflege ein Beauty-Must-have ist. Es eignet sich auch hervorragend für die Körperpflege. So soll das fettlösliche Vitamin beispielsweise bei Narben helfen. Die sollen gemindert werden. Zudem könne Vitamin E Dehnungsstreifen vorbeugen und behandeln, erklärt die Dermatologin Dendy Engelman in der US-amerikanischen “Harper’s Bazaar”. 

Das sind unsere Beauty-Lieblinge mit Vitamin E


1. Mother Nature Cosmetics “Hyaluronsäure Creme mit Aprikosenkernöl und Vitamin E”, hier für ca. 26 Euro shoppen
2. Yeouth “Vitamin C Serum mit Hyaluronsäure und Vitamin E”, hier für ca. 25 Euro shoppen
3. Malin+Goetz “Gesichtscreme”, hier für ca. 66 Euro shoppen
4. The Body Shop “Vitamin E Intense Moisture Creme”, hier für ca. 25 Euro shoppen

Dieses Vitamin-E-Öl gilt als echte Geheimwaffe für makellose Haut 

Intensive Pflege in Form von Vitamin E verspricht dieses natürliche Öl von Naissance. Es enthält natürliches d-alpha-Tocopherol, wobei es sich um eine pflanzenbasierte Form von Vitamin E handelt. Das soll leichter in die Haut einziehen, als künstlich hergestelltes. 

Da Vitamin E ein natürliches Antioxidans ist, könne es laut Hersteller deine Haut vor freien Radikalen schützen. Zudem hilft es dabei, die Haut zu regenerieren, zu revitalisieren und sie mit Feuchtigkeit zu versorgen. Besonders trockene Haut würde von dem Beauty-Öl mit Vitamin E voll auf ihre Kosten kommen.

Allerdings eignet sich das Vitamin-E-Öl für jeden Hauttyp, da es viele pflegende Benefits besitzt. So können Narben gemindert und Falten reduziert werden. Der Beauty-Booster, der über 1.600 User überzeugt hat, soll sogar der vorzeitigen Hautalterung entgegenwirken. 

 

 

Hier kannst du das natürliche Vitamin-E-Öl von Naissance für ca. 9 Euro shoppen

In diesen Lebensmitteln steckt Vitamin E 

Wir können uns auch schön futtern, denn in vielen Lebensmitteln steckt ebenfalls Vitamin E. Zum Beispiel kommt es in pflanzlichen Ölen wie Oliven- oder Rapsöl vor. Noch besser ist allerdings Weizenkeimöl. Schon ein Esslöffel deckt unseren täglichen Vitamin-E-Bedarf ab. 

Zudem steckt Vitamin E in Leinsamen, das du gut in dein Müsli mixen kannst. Auch Fisch gilt als guter Vitamin-E-Lieferant, das gilt vor allem für Hering, Lachs, Makrele oder Forelle. 

Vegetarier und Veganer aufgepasst: Auch in vielen Obst und Gemüsesorten ist das fettlösliche Vitamin E enthalten. Ob Süßkartoffel, Paprika, schwarze Johannisbeere oder Mango – hier kommen bis zu 3 Milligramm Vitamin E pro 100 Gramm vor. Und das Beste: Auch die Superfrucht Avocado ist reich an dem wertvollen Vitamin E. 

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel